Tierisch gut

Hochwertige Hundenahrung

Optimale Versorgung vom Welpenalter an

Gute Hundeernährung, das haben die meisten Ratgeber gemeinsam, basiert auf qualitativ hochwertigem Fleisch, ein wenig Gemüse und Zusatzstoffen wie Ölen, die ungesättigte Fettsäuren und Vitamine mit sich bringen. Foto: privat

pm. Wir wissen, dass unser Körper widerspiegelt, was wir essen. Bei Tieren ist das nicht anders. Wer sich oder sein Tier einseitig ernährt, wird nach einer Weile voraussichtlich Mangelerscheinungen bekommen, ist anfälliger für Krankheiten oder wird übergewichtig. Zu dem Thema Ernährung gibt es viele Meinungen und Ratgeber, die sich teilweise auf verschiedene Schwerpunkte konzentrieren. Gute Hundeernährung, das haben die meisten Ratgeber aber gemeinsam, basiert auf qualitativ hochwertigem Fleisch, ein wenig Gemüse und Zusatzstoffen wie Ölen, die ungesättigte Fettsäuren und Vitamine mit sich bringen. Hundefutter, die vornehmlich auf Getreide basieren, werden als weniger gut angesehen und sind oft Auslöser von Unverträglichkeiten, die unter anderem zu Haut-, Fell-, und Verdauungsproblemen führen können. Am besten, man lässt sich in einem Fachmarkt für Hundebedarf, von seinem Züchter oder Tierarzt beraten, damit die Fellnase vom Welpenalter an die optimale Versorgung bekommt.


Anzeige