Trau Dich!

Weiße Tauben

lps/Bi. Weiße Tauben stehen seit jeher für vielerlei Positives im Leben: Hoffnung, Wohlstand, Glück, Frieden und vor allem Liebe werden mit den weißen Vögeln assoziiert. Für viele Brautpaare ist es daher naheliegend, am schönsten Tag ihres Lebens die Tiere in den Himmel aufsteigen zu lassen. Sie ist meist ein Geschenk einer sehr nahestehenden Person. Aufgeteilt auf zwei wunderschön dekorierte Körbe, stehen für die frisch Vermählten nach der Trauung im Standesamt oder der Kirche schneeweiße Tauben bereit. Nach vorheriger Absprache tragen ausgewählte Gäste dem Paar ein Gedicht, eine Rede oder auch Wünsche vor. Anschließend nimmt die Braut eine weiße Taube, der Bräutigam wahlweise ebenfalls einen weißen oder einen schwarz-weißen Vogel. Mit einem stillen, innigen Wunsch, welcher nach Aberglauben nicht verraten werden darf, lassen die frisch Getrauten die zwei Tauben fliegen, wobei sich häufig eine feierliche Ruhe einstellt. Danach öffnen Braut und Bräutigam den Deckel des großen Korbes und entlassen die restlichen Vögel in ihre Freiheit.

Das beeindruckende Bild, wenn alle Tauben gleichzeitig herausfliegen, ist ein besonderer und einmaliger Anblick.

Anzeige