Wellness und Gesundheit

Gesund durch den Winter

Gesund durch den Winter

lps/Bi. Ist es draußen nass und kalt, laufen in Büros und Geschäften die Heizungen auf Hochtouren. Die Kollegen husten und niesen ohne Pause vor sich hin und der ständig verspannte Nacken, der Druck auf den Ohren und das leichte Kratzen im Hals deuten unweigerlich darauf hin, dass man selbst wahrscheinlich bald ebenfalls unter der ungeliebten Erkältung leiden wird. Dabei gibt es einige Tricks, welche der klassischen Winter-Erkältung vorbeugen können. Händewaschen ist dabei unabdingbar. Die Viren und ähnliche Krankmacher finden schließlich am häufigsten über die Hände den Weg in die Schleimhäute.

Wer sich hingegen regelmäßig die Hände mit Seife und warmem Wasser reinigt, wird die meisten Krankheitserreger im Voraus wieder los. Versucht man zudem noch, unnötiges Händeschütteln zu umgehen sowie den direkten Kontakt mit Handläufen, Türknäufen und Einkaufswagen zu vermeiden, verringert sich die Chance für Krankheiten weiter. Auch im Winter ist richtiges Lüften durchaus wichtig. Man beugt damit nicht nur Schimmel vor, welcher ebenfalls sehr gesundheitsschädlich ist, sondern der Luftaustausch kann auch mögliche Viren vertreiben. Die Faustregel für den Winter lautet daher: Mindestens fünf Minuten pro Stunde müssen die Fenster vollständig geöffnet werden.

Ebenfalls gut für die Gesundheit ist ausreichendes Trinken. Fakt ist, dass ein mit ausreichend Flüssigkeit versorgter Körper optimal funktioniert und somit auch im Kampf gegen Krankheitserreger zur Höchstform auflaufen kann.

Anzeige