Weltspartag

Sparen ja, aber richtig!

pm. Am 30. Oktober 2020 jährt sich der Weltspartag zum 96. Mal. Für die VR Bank Hohenneuffen-Teck eG ist dieser Tag traditionell Anlass, insbesondere bei den jungen Kunden, die Freude am Sparen zu wecken. „Sparen ist von elementarer Bedeutung für jeden Einzelnen. Auch in Zeiten extrem niedriger Zinsen bleibt Sparen wichtig bei der Bewältigung zukünftiger finanzieller Herausforderungen“, erklärt Thomas Krießler, Vorstand der VR Bank Hohenneuffen-Teck eG.

„Auch die bundesweiten Zahlen zeigen, dass die Deutschen in der Coronakrise mehr sparen als die Jahre davor“ so der Vorstand. „Ausgefallene Urlaubsreisen und verschobene Autokäufe können nur allmählich nachgeholt werden“.

Fast die Hälfte der Geldvermögensbildung ist in Bargeld und Bankeinlagen geflossen. Der Anteil des Wertpapiersparens, u. a. Investmentfonds und Aktien, liegt nur bei rund einem Viertel. Wertpapiere haben als Anlageform zwar an Bedeutung gewonnen, im internationalen Vergleich ist ihr Anteil aber ausbaufähig. „Auch für mich war es als Kind ein besonderer Moment, wenn ich meine Spardose zur Bank brachte. Zunächst war ich gespannt, wie viel drin war und dann natürlich was für ein Geschenk es gab. Dass das Guthaben auf dem Sparbuch kontinuierlich zunahm, hat zudem noch Freude und Stolz ausgelöst. Das hat sich, glaub ich, bei keinem unserer Kunden geändert“, so Thomas Krießler, Vorstand der VR Bank Hohenneuffen-Teck eG.

Sicherlich sind Bankeinlagen weiterhin erste Wahl, wenn es darum geht, kurzfristig Geld für Anschaffungen oder wichtige Ereignisse zu sparen. Sobald der Sparhorizont jedoch mittel- bis langfristig ist, sollten unsere Kunden unbedingt mit uns über Alternativen sprechen. Denn ein Patentrezept für alle gibt es nie, es kommt auf die individuell maßgeschneiderte Finanzlösung an. Wer sein Geld falsch parkt, zahlt heute leider drauf, zumindest langfristig.

Anzeige