Weltspartag

Sparen lohnt sich

Am 28. Oktober 2022 ist Weltspartag

Nicht nur Kinder sollen verstehen lernen, welche Bedeutung das Sparen für ihre Zukunft hat. Foto: Markus Brändli

BVR. Am 28. Oktober 2022 ist Weltspartag. Ein guter Anlass, um Ihre Sparanlagen zu prüfen oder das Geld aus Ihrer Spardose auf ein bereits angelegtes Konto einzuzahlen. Wissenswertes über den Weltspartag und seinen Sinn erfahren Sie hier.

Was ist der Weltspartag?
Im Jahr 1924 beschlossen die Teilnehmer des 1. Internationalen Sparkassenkongresses in Mailand, den letzten Werktag des Oktobers zum Weltspartag zu erklären. Seit diesem Kongress begehen ihn die Geldinstitute jedes Jahr in der letzten Oktoberwoche, und zwar am 31. Oktober. In Deutschland findet der Weltspartag aber in der Regel einen Werktag früher statt. Denn der 31. Oktober ist zugleich Reformationstag und deshalb in einigen Bundesländern ein Feiertag.

Bedeutung des Weltspartags
Der Weltspartag wurde eingeführt, um den Spargedanken weltweit zu erhalten und weiterzugeben. Nicht nur Kinder sollen verstehen lernen, welche Bedeutung das Sparen für ihre Zukunft hat. Durch Sparen schaffen Sie sich ein finanzielles Polster für unvorhergesehene Ausgaben oder die Erfüllung Ihrer Wünsche. Außerdem können Sie sich durch das Sparen eine Altersvorsorge aufbauen, um finanziell abgesichert zu sein. Wie der Name schon verrät, findet der Weltspartag nicht nur in Deutschland statt. In Ländern wie Österreich, Spanien und Indien bringen Menschen an diesem Tag ebenfalls ihr Erspartes zur Bank. Im Laufe der Zeit ist aus einem Aktionstag sogar eine ganze Sparwoche entstanden, die Weltsparwoche. In diesem Jahr findet sie vom 21. bis zum 28. Oktober statt.

Weltsparwoche: Sparen lohnt sich
Ob für die Kinder oder Enkelkinder, die eigene Rente oder einfach, um sich einen besonderen Wunsch zu erfüllen – Gründe zum Sparen gibt es genug. Dabei führen viele Wege zum Ziel. Ein Anfang ist das Sparen im Alltag, zum Beispiel durch Tarifvergleiche oder die Senkung des eigenen Energieverbrauchs. Schon mit kleinen, regelmäßig gesparten Beträgen kommen Sie Ihrem Sparziel Stück für Stück näher.

Den Weltspartag sollte man auch nützen, um seine Sparanlagen zu prüfen. Hat man zum Beispiel in letzter Zeit unerwartet Geld erhalten – zum Beispiel als Geschenk oder durch Sonderzahlungen des Arbeitgebers – lohnt es sich, einen Teil davon anzulegen. Bei vielen Geldanlagen sind neben den monatlichen Beiträgen auch Einzelzahlungen möglich. Es gibt eine Vielzahl von Produkten, mit denen man Geld sparen und Vermögen aufbauen kann – abgestimmt auf persönliche Sparziele und finanziellen Möglichkeiten.