Themenwoche: Der gute Rat

Finanzierung in der Krise

DSGV. Die Sparkassen in Deutschland haben im vergangenen Jahr die Kreditvergabe sowohl an Unternehmen und Selbständige als auch an Privatpersonen erheblich ausgeweitet. „Damit sind die Institute in schwieriger Zeit ihrer Verantwortung in vollem Umfang gerecht geworden. Sie haben einen entscheidenden Beitrag dazu geleistet, dass die finanziellen Beeinträchtigungen mit und durch die Corona-Pandemie in großen Teilen aufgefangen werden konnten“, so der Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes (DSGV), Helmut Schleweis.

An Unternehmen und wirtschaftlich Selbständige wurden im vergangenen Jahr Kredite in Höhe von 106,4 Milliarden Euro zugesagt, 13,1 Milliarden Euro (+14,1 %) mehr als im Vorjahr. Damit wurde der bisherige Bestwert von 93,3 Milliarden Euro aus dem Jahr 2019 noch einmal deutlich übertroffen. Schleweis: „Die Zusagen lagen in allen Quartalen deutlich über dem Vorjahr. Das zeigt, dass die Sparkassen eng an der Seite ihrer Unternehmenskunden standen und die Mittel von KfW und Landesförderinstituten unverzüglich an ihre Kunden weitergeleitet haben.“

Auch der an Unternehmen und Selbständige ausgelegte Kreditbestand entwickelte sich in 2020 auf Rekordniveau. Die Sparkassen erreichten mit einem Plus von 25,7 Milliarden Euro (+5,8 %) einen im Vergleich mit den bereits starken Vorjahren (zuletzt 2019: +24,2 Milliarden Euro, ebenfalls +5,8 %) nochmals erhöhten Zuwachs. Der Kreditbestand lag Ende Dezember 2020 in diesem Segment bei 469,7 Milliarden Euro.

Ein Plus von 10,6 Prozent erzielten die Sparkassen im Kreditneugeschäft mit Privatkunden. Insgesamt wurden Mittel in Höhe von 77,3 Milliarden Euro zugesagt. Das waren noch einmal 7,4 Milliarden Euro mehr als in 2019. Der Anstieg ist auf die Entwicklung bei den privaten Wohnungsbaukrediten zurückzuführen. Das Neugeschäft beläuft sich hier auf den Rekordwert von 67,0 Milliarden Euro, gegenüber dem bisherigen Bestwert des Vorjahres nochmals ein deutliches Plus von 8,1 Milliarden Euro (+13,7 %). „Entgegen der Befürchtungen zu Beginn der Pandemie hat die Dynamik im privaten Wohnungsbau nicht nachgelassen, auch im vierten Quartal 2020 lagen die Werte über dem Vorjahresquartal“, sagte Schleweis.

Die Darlehenszusagen für Konsumentenkredite/Sonstige Kredite liegen hingegen mit 10,2 Mrd. EUR deutlich unter Vorjahr (-0,7 Milliarden Euro bzw. -6,0 %). „Zum einen zeigt dieser Wert die Vorsicht der Bürgerinnen und Bürger in der Krise. Wenn man nicht weiß, was die Zukunft bringt, hält man sein Geld zusammen. Zum anderen wird deutlich, dass die Möglichkeiten sein Geld auszugeben im vergangenen Jahr durch die pandemiebedingten temporären Schließungen des Einzelhandels und der eingeschränkten Reisemöglichkeiten erheblich eingeschränkt waren“, so der DSGV-Präsident.

Anzeige