Themenwoche: Generationenratgeber

Grüne Erholung

Heilsame Waldspaziergänge

Ein Waldspaziergang kann wahre Wunder bewirken. Foto: Beispielbild

lps/ML. Es muss nicht immer weit gereist werden, um schöne Plätze der Ruhe und Erholung entdecken zu können. Ein ganz besonderes Landschaftsbild findet sich oft schon in der Nähe des eigenen Zuhauses: Der Wald. Seit jeher Quelle mystischer Sagen und Märchen, hat sich das Bild unserer mitteleuropäischen Wälder im Laufe der letzten Jahrzehnte und Jahrhunderte doch stark verändert. Durch Abholzung wird der Wald oftmals ausschließlich als Rohstofflieferant anstatt als lebendiger Organismus betrachtet. Doch gerade, wer Ruhe und Erholung sucht, sollte sich auf den Weg in den Wald machen. Denn dort gibt es immer viel zu entdecken. So können die satten Grüntöne und unterschiedlichen Erscheinungsbilder von Blumen, Bäumen und Sträuchern für neue Inspiration sorgen. Die Ruhe der Natur hilft, eine Auszeit vom oft anstrengenden Alltag finden zu können.

Im Einzelhandel sind Naturführer erhältlich, die einen Überblick über die Flora und Fauna des heimischen Waldes geben. Sie bieten die Möglichkeit, sich mit den verschiedenen Bäumen, Sträuchern und Tieren dort bekannt zu machen. Auch Waldschulen existieren, bei denen Kurse und Seminare zu verschiedenen Themen rund um den grünen Lebensraum gebucht werden können. Solche Aktivitäten bieten sowohl für Erwachsene als auch für Kinder viel Interessantes. Die Verbreitung dieses Wissens kann helfen, dem Wald als essenziellem Lebensraum wieder diese Beachtung zukommen zu lassen.


Anzeige