Themenwoche: Rund ums Haus

Balkonien? Terrassien? Hauptsache, zu Hause!

HLC/Gutta
Bei Sonne oder Regen unbeschwert schaukeln, malen, spielen: Ein überdachter Terrassenbereich ist eine echte Bereicherung für die ganze Familie. Foto: HLC/Gutta

HLC. Wochentags den Feierabend auf der Terrasse genießen, samstags schon morgens an der frischen Luft frühstücken und in den Ferien den ganzen Tag im Draußenwohnzimmer verbringen - ein „grüner“ Rückzugsraum für entspannte Stunden war noch nie so viel wert wie in diesen Zeiten!

Immer noch heißt es Abstand halten, soziale Kontakte einschränken und überhaupt möglichst viel zu Hause bleiben - das Coronavirus wird unser Leben vermutlich noch geraume Zeit im Griff haben. Clever ist, wer das Beste aus der Situation macht und - womöglich schon lange geplante - Renovierungsarbeiten endlich in die Tat umsetzt. Vor dem Start in die nächste Gartensaison bieten sich dafür vor allem Terrasse und Balkon an: Wer frische Luft tanken möchte, wird hier auch in Zukunft noch einen Großteil seiner Zeit verbringen. Hoch im Kurs stehen beispielsweise Kunststoffbedachungen, die gleich mehrere Vorteile haben. Sie schützen vor Niederschlag - so kann man auch bei einem kurzen Schauer locker sitzenbleiben -, lassen sich leicht in Eigenregie anbringen und sind langlebig. Um das passende Produkt zu finden, halten Spezialisten für Terrassenüberdachungen, Carports und Haustürvordächer, auf einer Webseite einen grafischen Produktfinder bereit. Über diesen wird man Schritt für Schritt zu dem Dach geführt, das perfekt den individuellen Anforderungen entspricht. Die sehr detaillierten Produktseiten warten mit allen relevanten Informationen und technischen Daten auf, zeigen Anwendungsbeispiele und listen die produktspezifisch zugeordneten Zubehöre auf. Komplettiert wird die Onlineberatung durch Verarbeitungsvideos mit vielen praxisnahen Tipps sowie Verlegeanleitungen und Prospekte zum Download. Ist nach gründlicher Information die Entscheidung für eine Dacheindeckung - ob Well- oder Stegplatten aus Acryl oder Polycarbonat - gefallen, ist der Weg zum neuen „Dach über dem Kopf“ nicht mehr weit: Einfach über den Dachkonfigurator exakt den projektbezogenen Bedarf mit allem Zubehör berechnen und die komplette Materialliste mit Anzahl, passender Artikelnummer, vollständiger Bezeichnung und Abbildung als PDF ausgeben lassen. Mit dieser dann im Baumarkt alles besorgen oder in dessen Onlineshop bestellen und bequem nach Hause liefern lassen.


Anzeige