Themenwoche: Rund ums Haus

Natursteine

Vielfältige Verwendungsmöglichkeiten

Mit Natursteinen wie Schiefer kann das Grundstück gestaltet werden. Bildquelle: DGD

lps/DGD. Natursteine wie Granit, Schiefer oder Marmor sind beliebte Baumaterialien. Ihr großer Vorteil gegenüber anderen Materialien besteht in ihrer unschlagbaren ökologischen Bilanz. Für die Gewinnung und Verarbeitung wird wesentlich weniger Energie benötigt, als für künstlich hergestellte Produkte wie beispielsweise Beton oder Keramik. Außerdem sind sie in der Entsorgung absolut unproblematisch, da sie nicht mit umweltschädlichen Substanzen belastet sind. Natursteine finden vielfältige Einsatzmöglichkeiten. Sie eignen sich zur Verarbeitung im Hausbau und in der Inneneinrichtung. Küchenarbeitsplatten oder Treppen aus Marmor sind besonders edel und werten das Haus optisch auf. In der Bildhauerei werden sie von Steinmetzen gerne zur Verarbeitung zu Skulpturen oder Grabsteinen verwendet. Ihre Wetterbeständigkeit macht sie zu unschlagbaren Materialien, die ein Leben lang halten, ohne dass die Optik verfällt. Auch im Gartenlandschaftsbau sind sie beliebte Baumaterialien. Gartenbrunnen und Vogeltränken sind hübsche Zierelemente, die das Auge und den Geist erfreuen. Leichte Steine wie Bims oder Lava eignen sich aufgrund ihres geringen Gewichts hervorragend als Substrate zur Dachbegrünung. Lavasteine finden wegen ihrer einzigartigen Eigenschaften Anwendung in Saunaöfen. Jeder Naturstein ist ein Unikat, das sich zur individuellen Gestaltung von Haus und Garten eignet. 

 


Anzeige