Themenwoche: Rund ums Haus

Schimmelsanierung

Bei einer Schimmelpilzsanierung ist es in der Regel auch notwendig, dass die Raumluft desinfiziert wird, damit sich die Sporen nicht weiter verbreiten. Laien sollten diese Aufgabe besser nicht übernehmen. Foto: HLC/Getifix GmbH

hlc. Gesundheitsgefährdende Schimmelpilze und Feuchtigkeit in Innenräumen und Kellern müssen so schnell wie möglich entfernt werden. Die Analyse der Ursachen und die Schadensbeseitigung sollten betroffene Haus- und Wohnungsbesitzer besser Fachleuten überlassen, statt feuchte Stellen und Schimmel einfach zu überstreichen oder mit umweltschädlichen Substanzen zu behandeln. Fachbetriebe haben sich durch Schulungen, die mit einer Prüfung durch die TÜV Rheinland Group abschließen, auf die Bereiche Schimmel- und Feuchtesanierung spezialisiert. Die Experten nehmen vor Ort sorgfältige Messungen vor und entfernen den Schimmel gründlich. Bei Bedarf wird auch die Raumluft desinfiziert.


Anzeige