Gewerbegebiet Holzmaden

IG Holzmaden

Gewerbe in Holzmaden

Fotos: Jörg Bächle
Foto: Jörg Bächle

Holzmaden ist eine kleine sympathische Gemeinde am Albtrauf mit rund 2.350 Einwohnern. Sie liegt 352 m hoch, reizvoll eingebettet in Wiesen und Wälder und hat eine gute Infrastruktur. In den beiden Kindergärten werden die Kleinsten ab einem Jahr betreut und besuchen später die örtliche Grundschule. Weiterführende Schulen befinden sich in den angrenzenden Städten und können von den Schülern gut mit dem Rad oder dem Bus erreicht werden. Die Sport- und Freizeitanlage bietet den Vereinen und der gesamten Bevölkerung Platz für Breitensport, Kultur, Spiel und Erholung. Mit der französischen Gemeinde Connantre in der Champagne pflegt Holzmaden seit 1990 eine lebendige Gemeindepartnerschaft. Weitere kulturelle und sportliche Highlights bieten die örtlichen Vereine.

Anzeige

Weltbekannt ist Holzmaden durch die Urweltfunde. Der Name „Urweltgemeinde“ wird vielfach verwendet und findet sich auch im Gemeindelogo wieder. Im größten privaten Naturkundemuseum von Deutschland, dem Urwelt-Museum Hauff sind Exponate ausgestellt, die weltweit einzigartig sind. Unmittelbar gegenüber liegt der Urweltsteinbruch Fischer, der Jung und Alt die Möglichkeit bietet, selbst nach Fossilien zu suchen.

Gewerbe

Weit bis ins 19. Jahrhundert hinein, war Holzmaden ein kleines Bauerndorf mit ein paar Handwerkern, die für die Instandhaltung von Gebäuden, Geräten und Kleidung notwendig waren. Lange Tradition hatten die Schieferwerke mit der Verarbeitung und dem Präparieren von Versteinerungen. Heute hat Holzmaden Gewerbegebiete, die in wenigen Minuten von der Autobahn aus zu erreichen sind.

Das Gewerbegebiet „Kirchheimer Straße“ aus den 60iger Jahren liegt im Westen. Am 15. Mai 1995 hat der Gemeinderat dann den Bebauungsplan „Gewerbegebiet Zeller Straße“ als Satzung beschlossen. Dieses Gewerbegebiet liegt direkt an der Autobahnanschlussstelle Stuttgart-Ulm, am östlichen Ortseingang von Aichelberg her kommend.

Neben den schieferverarbeitenden Betrieben sorgen in Holzmaden die unterschiedlichsten Branchen für zahlreiche Arbeitsplätze: Maschinen- und Apparatebau, Kunststoffbeschichtung, Speditions- und Handwerksbetriebe, Herstellung von Metall- und Drahtwaren, Software- und Bettenhäuser und auch verschiedenste Gastronomie. Somit kann die Gemeinde Holzmaden 207 sozialversicherungspflichtige Beschäftigte verzeichnen.

Seit 2001 findet alle zwei Jahre im Gewerbegebiet „Zeller Straße“ eine Gewerbeschau statt. Zahlreiche Betriebe öffnen ihre Pforten und zeigen den vielen Besuchern aus nah und fern ein breit gefächertes Angebot.

Im Gewerbegebiet „Zeller Straße“ verfügt die Gemeinde derzeit noch über einen freien, ebenen Bauplatz mit 1 120 Quadratmetern.

Der Verkaufspreis liegt für Holzmadener Gewerbetreibende bei 130, für Gewerbetreibende des Verwaltungsraums Weilheim bei 140 und für andere Gewerbetreibende bei 150 Euro pro Quadratmeter.

Gewerbe in Holzmaden
Foto: Jörg Bächle
Gewerbe in Holzmaden
Foto: Jörg Bächle
Gewerbe in Holzmaden
Foto: Jörg Bächle
Gewerbe in Holzmaden
Foto: Jörg Bächle
Gewerbe in Holzmaden
Foto: Jörg Bächle
Gewerbe in Holzmaden
Foto: Jörg Bächle