Newsticker

50-Jähriger jetzt in Untersuchungshaft

Nürtingen. Ein 50-Jähriger steht bekanntlich in dringendem Verdacht, am vergangenen Freitag selbst Feuer in seiner Wohnung im Vereinsgebäude des FV 09 Nürtingen gelegt zu haben. Vermutlich hatte er dann in selbstmörderischer Absicht den Gashahn einer Propangasflasche aufgedreht. Er wurde gerettet und ins Krankenhaus gebracht, am Gebäude entstand Sachschaden ni Höhe von über 150 000 Euro.

Wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilen, konnte der Mann zwischenzeitlich beim Amtsgericht Nürtingen dem Haftrichter vorgeführt werden. Dieser erließ Haftbefehl wegen des Verdachts der schweren Brandstiftung und des Versuchs der Herbeiführung einer Sprengstoffexplosion und ordnete Untersuchungshaft an. Der Verdächtige wurde in das Vollzugskrankenhaus Hohenasperg verbracht. jh

Anzeige