Kirchheim

AOK auf Wachstumskurs

Region Neckar-Fils der Krankenkasse legt Bericht im Bezirksrat vor

Steigende Mitgliederzahlen ­verzeichnet die AOK Neckar-Fils: Über 5 000 neue Versicherte haben sich in den vergangenen zwölf Monaten für sie entschieden.

Kirchheim. Bei der AOK in der Region werden mit Stand Juni 2016 rund 318 800 Versicherte betreut. „Die AOK Neckar-Fils hat in den letzten Jahren stetig Versicherte hinzugewonnen und ist in den Landkreisen Esslingen und Göppingen Marktführer unter den gesetzlichen Krankenkassen“, sagte Johannes Bauernfeind, Geschäftsführer der AOK Neckar-Fils bei der Sitzung des AOK-Bezirksrats, dem regionalen Selbstverwaltungsgremium der AOK aus Arbeitgeber- und Versichertenvertretern.

Anzeige

Der Bezirksrat informierte sich auch darüber, was sich für die Versicherten infolge des zweiten Pflegestärkungsgesetzes (PSG II) zum Januar 2017 ändert. „Das Pflegestärkungsgesetz II ist ein Paradigmenwechsel in der Pflegeversicherung“, sagt Bauernfeind. Die bisherigen drei Pflegestufen werden durch fünf Pflegegrade ersetzt. „Dabei wird auch der Begriff der Pflegebedürftigkeit neu definiert. An zentraler Stelle steht künftig, wie selbstständig der Pflegebedürftige noch ist. Damit werden unter anderem die Bedürfnisse von Demenzkranken besser berücksichtigt“, erklärt Bauernfeind.

Weitere große Herausforderungen im Gesundheitswesen sieht Geschäftsführer Bauernfeind auf die AOK Neckar-Fils zukommen: „Die aus unserer Sicht immer noch nicht gelöste Frage der Gesundheitsversorgung von Flüchtlingen, Strukturreformen im Krankenhauswesen und der Ärztemangel in ländlichen Regionen sind nur einige Themen, denen wir uns in der Region stellen müssen.“

In den nächsten Jahren müsse sich auch die AOK stetig weiterentwickeln, damit sie ihrem Anspruch gerecht wird, für die Versicherten in der Region immer gut erreichbar zu sein und sie qualitativ hochwertig zu beraten.

Mit mehr als 40 Prozent Marktanteil ist die AOK die größte Krankenkasse in der Region. Fast eine Milliarde Euro hat die AOK Neckar-Fils im vergangenen Jahr in die Gesundheitsversorgung ihrer Mitglieder in den Landkreisen Esslingen und Göppingen investiert.

Eine immer wichtigere Rolle spielen dabei Programme für Prävention und zur betrieblichen Gesundheitsförderung: Dafür hat die AOK Neckar-Fils über 1,6 Millionen Euro ausgegeben und allein über ihr betriebliches Gesundheitsmanagement 138 Unternehmen aktiv unterstützt und rund 23 500 Menschen erreicht. pm