Lokale Wirtschaft

Arbeiten in Italien

Ein Austauschprojekt wird 14 Handwerkern aus der Region Stuttgart Anfang 2007 für drei Monate das Lernen und Arbeiten in Italien ermöglichen. Interessierte Gesellen aus dem Maurer-, Schreiner-, Fliesenleger-, Maler-, Elektriker- und Metallbauer-Handwerk können sich bei der Handwerkskammer Region Stuttgart bewerben.

KIRCHHEIM Die EU-Förderung aus dem Programm Leonardo da Vinci ebnet den jungen Handwerkern den Weg, vom 7. Januar bis zum 1. April 2007 an einem Berufspraktikum in Volterra in der Toskana teilzunehmen. Die Finanzierungsvereinbarung für das Austauschprojekt "Team 2007" haben das Regierungspräsidium Karlsruhe als Projektträger und die nationale Agentur für das EU-Förderprogramm INWENT gGmbH, Bonn, geschlossen. Die Teilnehmer werden mit Zuschüssen zu ihren Reise- und Aufenthaltskosten unterstützt. Die von der Handwerkskammer gemeinsam mit Partnereinrichtungen in Italien organisierte Maßnahme beinhaltet auch eine intensive sprachliche und kulturelle Vorbereitung. Ziel ist, den jungen Handwerkern berufliche Erfahrungen in einem anderen Umfeld zu vermitteln, das selbstständige Arbeiten zu fördern und die Praktikanten in bisher unbekannten Arbeitstechniken weiterzubilden.

Anzeige

Ein Informationstreffen für Interessenten findet am Freitag, 22. September, um 15 Uhr, bei der Handwerkskammer Region Stuttgart statt. Infos und Anmeldungen: Telefon 07 11/16 57-2 90, E-Mail: Wolfgang.Folkerts@hwk-stuttgart.de

pm