Kirchheim

Betriebe engagieren sich für den Umweltschutz

Umweltpreis 16 Unternehmen aus Stadt- und Landkreis Esslingen erhalten das Ökoprofit-Siegel.

Die Vertreter der ausgezeichneten Betriebe aus dem Raum Kirchheim. Foto: pr
Die Vertreter der ausgezeichneten Betriebe aus dem Raum Kirchheim. Foto: pr

Kreis Esslingen. Sie leisten im Betriebsalltag einen Beitrag zu Klimaschutz und Ressourcenschonung: Im Esslinger Alten Rathaus sind 16 Firmen aus Stadt und Kreis mit dem Ökoprofit-Siegel geehrt worden. „Mehrere der heute ausgezeichneten Betriebe sind schon einige Jahre im Ökoprofit-Klub aktiv. Dies beweist immer wieder die Attraktivität des Projektes“, betonte Oberbürgermeister Jürgen Zieger, der die Siegel gemeinsam mit der Ersten Landesbeamtin im Kreis Esslingen, Marion Leuze-Mohr, überreichte. „Es freut mich sehr, dass dieses Mal zwei neue Unternehmen in diese Ökoprofit-Klub-Runde eingestiegen sind.“

Anzeige

Am Ökoprofit-Klub können Betriebe teilnehmen, die eine Zertifizierung nach ISO 14001 oder EMAS nachweisen können oder die Ökoprofit-Einsteigerrunde erfolgreich abgeschlossen haben. Im Rahmen des Umweltberatungsprogramms von Stadt und Kreis Esslingen, bei dem 2016 auch die Stadt Kirchheim als Kooperationspartner eingestiegen ist, findet neben gemeinsamen Workshops auch Einzelberatung bei den Unternehmen vor Ort statt. Ökoprofit ist zugleich ein lokales Netzwerk zum Austausch der Firmen. Über die allgemeinen Beratungs- und Vernetzungsstrukturen hinaus haben in diesem Jahr zehn Ökoprofit-Klub-Betriebe private 434 Alt-Handys ihrer Mitarbeiter eingesammelt und diese zur Wiederverwertung gegeben.pm

Interessierte Betriebe erhalten weitere Informationen unter der Telefonnummer 07 11/35 12 23 83

Die ausgezeichneten Betriebe aus dem Kreis

Mit dem Ökoprofit-Siegel geehrt wurden: 2E-mechatronic (Kirchheim), Balluff (Neuhausen), Bankwitz Architekten (Kirchheim), Bielomatik Leuze (Neuffen), GO Druck Media (Kirchheim), Keller Lufttechnik (Kirchheim), Kölle Etiketten (Esslingen), Medius Kliniken (Kirchheim), Pilz (Ostfildern), Reinert Kunststofftechnik (Bissingen), Ringhoffer Verzahnungstechnik und Ringhoffer Präzisionstechnik (Kohlberg), Schmauder & Rau (Kirchheim), Städtische Gebäude Esslingen (SGE), Stadtwerke Esslingen (SWE), Wezel Kaltumform-Technik (Frickenhausen) sowie WGfS (Filderstadt)