Lokale Kultur

"Concerto" mit Sinfonie aus der neuen Welt

KIRCHHEIM Das "Concerto" der Kirchheimer Stadtkapelle ist das Auftaktkonzert im großen Jubiläumsjahr. Das Konzert beginnt am Samstag, 24. März, um 19.30 Uhr in der Kirchheimer Stadthalle. Im Jahr des 175-jährigen Bestehens geht die musikalische Reise auf den amerikanischen Kontinent. Als absolutes Highlight wird die "Sinfonie aus der neuen Welt" von Antonin Dvorák aufgeführt.

Anzeige

Stadtmusikdirektor Harry D. Bath hat für das Konzert wieder eine besondere Stückauswahl zusammengestellt. Geboten werden zwei Stunden abwechslungsreiche sinfonische Blasmusik. Sergé Lancen, französischer Komponist, Pianist und Musiker, schrieb mit "Manhattan Symphony" eine Sinfonie mit hohem konzertantem Anspruch, die aber auch beste Unterhaltung zu bieten hat.

Durch ihre brisante musikalische Energie und die mitreißenden Rhythmen wird die pulsierende Stadt Manhattan lebendig. Mit dieser Sinfonie beginnt die abwechslungsreiche Reise nach Amerika. Die "Manhattan Symphony" ist das Pflichtstück beim deutschen Orchesterwettbewerb 2008 und wird von der Stadtkapelle Kirchheim als Vorentscheid beim Landeswettbewerb in Rastatt im November 2007 vorgetragen.

Weiter geht die Reise mit "La Fiesta Mexicana" von Owen Reed. Die Komposition lebt von leidenschaftlichen Gegensätzen, den vielen Facetten einer Fiesta, die sich musikalisch in einzelnen Instrumentengruppen und Solopartien wiederfinden gegeneinander streitend und sich ergänzend, mit höchst anspruchsvoller Dynamik. Zu hören ist das Geläut der Kirchturmglocken, ein Feuerwerk, volkstümliches Liedgut und Reflexionen über einen Gottesdienst, verwoben zu einem einzigartigen sinfonischen Gespinst.

Das große Hauptwerk des Abends ist zweifelsohne Antonin Dvoráks "9. Sinfonie e-Moll op. 95", besser bekannt unter dem Namen "Sinfonie aus der neuen Welt". Diese Sinfonie entstand während eines dreijährigen Amerika-Aufenthalts und hiermit schuf Dvorák sein wohl bekanntestes sinfonisches Werk. Diese verschiedenen harmonischen und rhythmischen Eigenheiten hat Dvorák meisterlich zu einer viersätzigen Sinfonie verarbeitet, die einen zeitlosen Pioniergeist und den Aufbruch in eine neue, bessere Welt widerspiegelt.

175 Jahre Stadtkapelle Kirchheim dieses besondere Jubiläum soll gemeinsam gefeiert werden. Das "Concerto" ist nur ein Programmpunkt von vielen kulturellen Höhepunkten in diesem Jahr. Eine Ausstellung im Kornhaus, das Muttertagskonzert der Jugendkapelle, das Waldfest "XL" auf der Stelle, die Jubiläumskonzerte am letzten Juniwochenende, der Jugendbläserwettbewerb "Querbeet", das Benefizkonzert mit der Bundeswehr-Big-Band sowie das traditionelle Weihnachtskonzert sind nur einige der konzertanten Höhepunkte des Jubiläumsjahres.

Weitere Informationen können auf der Jubiläumshomepage unter "www.staka175.de" abgerufen werden. Karten für das "Concerto" gibt es ab sofort im Vorverkauf bei der Volksbank Kirchheim-Nürtingen in der Hauptstelle am Kirchheimer Marktplatz, in der Buchhandlung Schieferle in der Wellingstraße, bei allen aktiven Mitgliedern der Stadtkapelle Kirchheim sowie "online" auf der Jubiläumshomepage.

pm