Kirchheim

CVJM unterstützt indische Projekte

Junge Frauen in Indien lernen nähen - gefördert vom CVJM.Foto: pr
Junge Frauen in Indien lernen nähen - gefördert vom CVJM.Foto: pr

Kirchheim. Der CVJM Kirchheim ist am heutigen Montag, 5. März, wieder mit einem Stand auf dem Märzenmarkt vertreten - in der unteren Marktstraße beim Rathaus. Mit dem Erlös unterstützt der CVJM einen seiner Partnervereine in Indien, den YMCA Shimoga. Verkauft werden Crêpes, Müsli, Spätzle und Eine-Welt-Artikel.

Der YMCA Shimoga möchte mit seiner sozialmissionarischen Arbeit vor allem die Menschen in den Slums der 400 000 Einwohner zählenden Stadt in Südindien erreichen. Um jungen Leuten zu wirtschaftlicher Selbstständigkeit zu verhelfen, gibt es Kurse im Friseurhandwerk, im Nähen und Sticken für junge Frauen und eine Fahrradwerkstatt für junge Männer.

Andere Angebote umfassen Spiel und Sport, die Vermittlung von Elementen des christlichen Glaubens und die Förderung von sozialer Verantwortung. YMCA-Sekretär Immanuel ließ die Kirchheimer wissen: „Wir sind Gott dankbar, dass wir hier die Arbeit tun können und dass uns die helfende Hand aus Kirchheim unterstützt.“ Seit über 50 Jahren engagiert sich der CVJM Kirchheim auf diese Weise für Indien.sp

Anzeige