Kirchheim

Debatte um das vierte Stockwerk

Parkhaus Mitarbeiter des Kirchheimer Kranken­hauses sollen bald auf drei oder auch auf vier Etagen parken können.

Kirchheim. Neben dem Kirchheimer Krankenhaus soll ein Parkhaus entstehen, an der Ecke Eugen-/Osianderstraße. Für die Mitarbeiter wäre das ein großer Vorteil, in der Nachbarschaft dagegen regt sich Widerstand. Vor allem sind die Nachbarn nicht damit einverstanden, dass dort ein viergeschossiger Bau entstehen könnte. Bei der ersten Auslegung des Vorhabenbezogenen Bebauungsplans waren die Anwohner noch von einem dreigeschössigen Bauwerk ausgegangen. Sie haben deshalb das Gefühl, hinters Licht geführt worden zu sein.

Anzeige

Nachfragen bei der Stadtverwaltung ergeben, dass zur ersten Auslegung tatsächlich eine dreigeschossige Variante gekommen war. Begonnen hatte das Verfahren allerdings mit einer viergeschossigen Planung. Wie kommt es nun zum Streit um die fehlende respektive die zusätzliche Park-Etage? Der Gemeinderat hatte bereits im Juni Bedenken gegen einen zu massiven Baukörper und hat daher mit knapper Mehrheit beschlossen, die dreistöckige Variante zur Auslegung zu bringen - mit der Empfehlung an den Bauträger, die vierte Etage unter die Erde zu verlegen. Letzteres wäre aus Sicht des Gemeinderats und aus Sicht der Anwohner sicher ideal. Allerdings wird dabei übersehen, dass die „Kellerlösung“ an den enormen Mehrkosten scheitert.

Morgen entscheidet nun der Kirchheimer Technik- und Umweltausschuss über die Zahl der Stockwerke. Endgültig entscheidet der Gemeinderat, wahrscheinlich Ende April.Andreas Volz