Infoartikel

Der Brexit-Fahrplan

Über das „Wie“ des Austritts muss das britische Unterhaus noch abstimmen. Ursprünglich war der 11. Dezember vorgesehen. Nachdem die britische Premierministerin Theresa May ein Misstrauensvotum überstehen musste, wurde die Abstimmung auf die Woche vor dem 21. Januar 2019 verschoben. Danach müssen die Abgeordneten des EU-Parlaments abstimmen. Parlamentspräsident Antonio Tajani erwartet eine Entscheidung im Februar oder März.

Nach dem EU-Parlament müssen die anderen EU-Mitgliedstaaten zustimmen. Nötig sind dafür 20 der 27 verbleibenden EU-Länder.

Am 21. und 22. März findet der letzte EU-Gipfel mit Großbritannien in Brüssel statt.

Am 29. März endet die britische EU-Mitgliedschaft um Mitternacht MEZ. Es beginnt eine Übergangsphase bis Ende 2020, in der Großbritannien noch im EU-Binnenmarkt und der Zollunion bleibt.zap

Anzeige