Lokale Wirtschaft

Deutsche Bank Esslingen vorne dabei

Die Deutsche Bank Esslingen hat 2004 ihre Position innerhalb des Konzerns weiter gestärkt. Im laufenden Jahr will das hiesige Institut Marktanteile hinzugewinnen. Vom Personalabbau der deutschen Bank AG ist die Marktregion Esslingen nicht betroffen.

HELMUT KÖNIG

Anzeige

ESSLINGEN Deutschlandweit betreut die Deutsche Bank ihre Privat- und Geschäftskunden aus 80 Marktregionen heraus. Eine dieser 80 Marktregionen hat ihren Sitz in Esslingen und wird von Joachim Fronza geleitet. Geografisch umfasst sie die Landkreise Esslingen, Ludwigsburg, Böblingen sowie Rems-Murr. In der Marktregion Esslingen der Deutschen Bank betreuen und beraten insgesamt 126 Mitarbeiter in acht so genannten Investment & Finanz-Centern etwa 90 000 Privat- und Geschäftskunden, davon 21 450 in Esslingen. Die Zahl der Geschäftskunden liegt dabei in der Region bei 8750, davon wiederum rund 2000 in Esslingen. 2004 konnte das Institut einen Neukundenzuwachs von sieben Prozent erzielen.

Zur Personalsituation in Esslingen sagte Fronza, es sei kein Stellenabbau, sondern ein "sukzessiver Aufbau" von neuen Arbeitsplätzen geplant. So sollen im Sommer sechs Auszubildende übernommen werden. Die von der Frankfurter Großbank angekündigten Streichungen von 2300 Arbeitsplätzen in Deutschland bis Ende 2006 seien auf den Marktfolgebereich beschränkt, der bei der Zentrale in Frankfurt angesiedelt sei.

Mit dem Geschäftsverlauf im vergangenen Jahr zeigte sich Fronza zufrieden. Das Geschäftsvolumen in Esslingen konnte gegenüber 2003 um acht Prozent oder 50 Millionen Euro auf rund 500 Millionen Euro gesteigert werden. In der Marktregion Esslingen belief sich das Geschäftsvolumen auf 2,0 Milliarden Euro. Zum Ergebnis nannte Fronza keine konkreten Zahlen, sondern sprach lediglich von einem "erfolgreichen Jahr". Mit dem Sprung von Platz 23 auf Platz 15 im vergangenen Jahr unter den 80 Marktregionen in Deutschland habe Esslingen seine Position unter den erstragsstarken Instituten des Konzerns weiter ausbauen können. Neben ihrer Sparte Privat- und Geschäftskunden hat die Deutsche Bank in Esslingen auch den Bereich internationale Firmenkunden angesiedelt, der für die Landkreise Esslingen und Göppingen zuständig ist. Dieser Bereich hat sieben Mitarbeiter, wird von Thomas Kolbe geleitet und betreut derzeit 125 Firmenkunden. Nach Kolbes Angaben zählen mehr als 80 Prozent aller Unternehmen in Esslingen und der Region zu den Kunden.

Kolbe berichtete von einer "anhaltenden Investitionszurückhaltung" der Firmen 2004, die sich auch im laufenden Jahr fortsetze. Während die exportorientierten Branchen liefen, kränkle der Konsum. Insgesamt seien die Kreditlinien 2004 "leicht zurückgegangen". Von einer unzureichenden Kreditversorgung könne beim besten Wille keine Rede sein, sagte Kolbe. Das Angebot sei höher als die Nachfrage mit entsprechenden Auswirkungen auf die Margen im Kreditgeschäft.