Lokale Kultur

"Die Diamantstraße"

KIRCHHEIM Am kommenden Sonntag um 11 Uhr stellt Christine Flückiger-Gneist in der Kirchheimer Buchhandlung Margot Schieferle in der Wellingstraße 24 ihre soeben erschienene Romanbiografie "Die Diamantstraße" vor.

Anzeige

In der zweibändigen Ausgabe schildert die Autorin das bewegte Leben ihrer Eltern Werner und Trudi Gneist, die nach dem Krieg in Kirchheim eine neue Heimat gefunden und nachhaltig das kulturelle Leben der Teckstadt mitgeprägt haben.

So ist Werner Gneist der älteren Generation nicht nur als Lehrer bekannt, sondern auch als Dichter und Komponist stammen von ihm doch so bekannte Lieder wie "Es tagt der Sonne Morgenstrahl" oder der Kanon "Viel Glück und viel Segen".

Für sein kulturelles Engagement erhielt Werner Gneist 1975 von der Stadt Kirchheim die Konrad-Widerholt-Gedenkmedaille verliehen. Viele Leser werden sich sicherlich auch noch an seine vielfältigen musikalischen Beiträge im Teckboten erinnern.

Im Mittelpunkt der sonntäglichen Matinee in der Buchhandlung berichtet Christine Flückiger-Gneist über die Entstehungsgeschichte der "Diamantstraße" und liest auch einzelne Passagen daraus vor. Im Anschluss an die Lesung mit Christine Flückiger-Gneist besteht für interessierte Besucher die Gelegenheit zu einem Gedankenaustausch.

pm