Newsticker

Einbrecher überrascht

Kirchheim. Bei einem Einbruch in die Räume einer Arztpraxis in der Steingaustraße ist am Dienstagabend, gegen 21.45 Uhr, der Einbrecher vom Geschädigten überrascht worden. Über den  Hintereingang hatte der Täter das Ärztehaus betreten. Vom Flur aus hebelte er anschließend die Eingangstüre zur Praxis auf und durchstöberte im Bereich des Tresens Schubladen und entwendete  etwa 300 Briefmarken. Als der Praxisinhaber, der noch in seinem Büro saß, Geräusche vernahm, ging er vor zum Eingangsbereich. Dort stand der sichtlich überraschte Einbrecher. Er räumte auf Vorhalt schließlich ein, Geld zur Finanzierung seiner Sucht zu benötigen und deshalb die Briefmarken an sich genommen zu haben. Er händigte diese auf Verlangen wieder aus und ergriff, als der Geschädigte angab, die Polizei zu verständigen, sofort die Flucht. Der Einbrecher soll etwa 40 bis 45 Jahre alt, etwa 175 cm groß und stämmig gewesen sein. Er hatte kurze grau-braune, leicht gekräuselte Haare und ein breites Gesicht. Er trug einen Vollbart und war bekleidet mit einer dunklen Jacke und einem Hemd. Bei der näheren Überprüfung konnten noch Hebelspuren an zwei weiteren Eingangstüren von Praxen im Ärztehaus festgestellt werden. Diese Räume wurden jedoch vom Täter nicht betreten.

Anzeige