Lokale Kultur

Endspurt beim Ehrenamtspreis "Starke Helfer"

Bis Freitag, 23. Juni, können noch Projekte, Initiativen und Personen vorgeschlagen werden: "Kultur verbindet" lautet das Thema des Wettbewerbs, den die Stiftung der Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen in Zusammenarbeit mit den Tageszeitungen im Kreis Esslingen ausschreibt. Der Ehrenamtspreis ist mit insgesamt 20 000 Euro dotiert; für jede Tageszeitung stellt die Stiftung der Kreissparkasse 5 000 Euro zur Verfügung.

O:7060503.JP_

Anzeige

KIRCHHEIM Die vielfältige Kulturlandschaft in den Städten und Gemeinden im Kreis Esslingen lebt vom Einsatz ehrenamtlich engagierter Bürgerinnen und Bürger. Sie leisten einen unverzichtbaren Beitrag für das Zusammenleben, denn über die kulturellen Angebote finden Menschen zueinander, werden Gemeinschaften geschaffen und Grenzen zu anderen Kulturen überwunden. Gesucht werden Projekte, Initiativen und Menschen, die gleichzeitig als Vorbild für andere dienen können und damit auszeichnungswürdig sind.

Bürgerschaftliches Engagement, das oft im Verborgenen stattfindet, wird so ins Bewusstsein der Öffentlichkeit gerückt, und die Engagierten erhalten für ihren Einsatz die verdiente Anerkennung und Würdigung. Schirmherr des regionalen Wettbewerbs ist Landrat Heinz Eininger. Die Bewerber der kreisweiten Endrunde des Ehrenamtspreises "Starke Helfer" nehmen automatisch am Bürgerpreis "Echt gut" des Landes Baden-Württemberg teil und haben zudem auch noch die Chance beim Bundeswettbewerb "für mich, für uns, für alle" ausgezeichnet zu werden.

Flyer mit allen wichtigen Informationen und ein Anmeldecoupon zum Ehrenamtspreis "Starke Helfer" sind am Schalter des Teckboten, in den Filialen der Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen und im Internet unter www.ksk-es.de zu finden. Zudem sind die Ausschreibungsunterlagen in allen Filialen der Kreissparkasse oder über den KundenService unter der Rufnummer 07 11 / 3 98 50 00 erhältlich.

Wer im kulturellen Bereich tätig ist, sollte nicht mehr lange zögern, denn der Bewerbungsschluss rückt immer näher. Bewerbungen in eigener Sache oder für andere Gruppen oder Einrichtungen werden noch bis einschließlich Freitag, 23. Juni, entgegengenommen per E-Mail unter redaktion@teckbote.de, postalisch unter Teckbote, Alleenstraße 158, 73 230 Kirchheim/Teck oder persönlich in der Redaktion des Teckboten, Zimmer 11 im ersten Stock.

pm