Kirchheim

Erst lernen, dann trinken

Am Eingang des Weindorfs startet die Stadtführung mit Andreas Kenner am Sonntag. Los geht‘s um 16.30 Uhr. Foto: Jean-Luc Jacques
Am Eingang des Weindorfs startet die Stadtführung mit Andreas Kenner am Sonntag. Los geht‘s um 16.30 Uhr. Foto: Jean-Luc Jacques

Kirchheim. Es ist mittlerweile gute Tradition, dass der SPD-Landtagsabgeordnete Andreas Kenner zum Abschluss des Kirchheimer Weindorfs eine Stadtführung anbietet. Diesmal findet sie am Sonntag, 20. August, um 16.30 Uhr statt. Dass es dabei auch um die Geschichte des Weins in der Region geht, ist selbstverständlich. Dass danach auch Wein getrunken wird, ebenso. Erklärt werden 1 000 Jahre Kirchheimer Stadtgeschichte in 90 Minuten - zumindest will Andreas Kenner das versuchen.

Anzeige

Da werden die Herzöge von der Teck ebenso wieder lebendig wie die Herzöge von Württemberg. Es geht um die spanische Besatzung, Franzosen im Schloss, den Bauernkrieg, Barbara von Mantua, Graf Eberhard, den großen Stadtbrand, Hermann Hesse, Franz und Mary von der Teck und die Ururgroßmutter von Königin Elisabeth II. Auch die Kirchheimer Monduhr, der Stadtbach, der verbotene Billardtisch und der große Wollmarkt kommen zur Sprache, ebenso wie die Kultgeschichte des Clubs Bastion.

Die Teilnahme an der Stadtführung ist kostenlos. Treffpunkt ist am Eingang des Kirchheimer Weindorfs. pm