Lokale Kultur

Festival mit Höhepunkten aus Rockmusik, Ska und Independent

OWEN "Nur das Beste ist gut genug" dieser Devise folgend hat sich die Owener Rocknacht in fast zwei Jahrzehnten einen exzellenten Ruf erarbeitet. Auch dieses Jahr wollen die Organisatoren wieder beweisen, dass das Festival nicht nur eines unter vielen ist und holen am Samstag, 18. März, ab 17 Uhr internationale Headliner, aber auch einheimische Stars auf die Bühne der Teckhalle.

Anzeige

Die Veranstaltung besticht durch ihren Charme und die gute Atmosphäre vor und hinter den Kulissen. Bands aus der ganzen Welt nehmen die Einladung zur schwäbischen Rocknacht daher immer wieder gerne an. Gelobt wird neben der guten Stimmung auch die professionelle Technik, die das Konzert stets zum visuellen und akustischen Erlebnis werden lässt.

Auch dieses Jahr konnten die Veranstalter ein überzeugendes Line-Up zusammenstellen. Der Auftritt der schwedischen Emo-Rockband "Blindside" wird von Fans bereits herbeigesehnt und auch die routinierten Festivalplayer "Crushead" aus Süddeutschland können sich auf eine große Fangemeinde verlassen. Aus Holland kommt die Ska-Punk-Band "Make up your Mind", aus den USA der Shouter "Rob Rock", der ein Urgestein des Melodic Metal ist.

Aber nicht nur bei den Bands, auch bei den Besuchern der Owener Rocknacht ist das Festival beliebt. Einige Fans der Veranstaltung fiebern dem Highlight schon lange entgegen und tauschen sich über Erwartungen und Wünsche im Gästebuch der Rocknacht-Homepage aus.

Die Veranstalter sind ein Team des CVJM Owen-Teck mit über 100 engagierten Mitarbeitern. Ihnen geht es nicht um Kommerz. Sie setzen sich für die Rockmusik ein und für die christlichen Werte, die alle Interpreten vertreten. Ein weiteres Anliegen ist es den Veranstaltern, Nachwuchs zu fördern. Neben großen und beliebten Publikums-Magneten sind deshalb immer auch unbekannte Bands im Programm. Ihnen wird mit der etablierten Rocknacht eine Plattform geboten, die schon mancher deutschen Nachwuchsgruppe als Sprungbrett gedient hat. Nachwuchs oder Stars wer bei der Owener Rocknacht auf der Bühne steht, steht immer auch für Rock der Extraklasse. Durch die gekonnte Auswahl der Bands und die außergewöhnliche Atmosphäre ist die Rocknacht seit nunmehr 19 Jahren eine rundum gelungene Angelegenheit.

Im Folgenden werden die einzelnen Bands noch einmal ausführlicher vorgestellt:

Die schwedische Band "Blindside" gilt als eine der innovativsten und wichtigsten Combos im Emo-Rock-Bereich. Clevere Arrangements, durchdachte Songs und großartige Sounds zeichnen das Quartett aus, das anstecken, mitreißen und begeistern kann, ohne die Spannung zwischen Metal, Hardcore, Emo und Indierock aufzulösen. Auf Tourneen mit Größen wie P.O.D., Hoobastank oder Linkin Park stellten die Schweden ihre Livequalitäten unter Beweis.

Die fünf Schwaben von "Crushead" haben innerhalb von kurzer Zeit mit ihrem eingängigen, überzeugenden Crunch'n'Roll die Herzen der deutschen Konzertszene im Sturm erobert. Charmante Songs, eindeutige Texte und eine energiegeladene Liveshow laden ein zum mitgrölen, mittanzen und mitspringen. Dabei vergessen die Metzinger aber nie, warum sie auf den Bühnenbrettern stehen und Musik machen: Trotz ihres Aufstieges ist "Crushead" nach wie vor eine christliche Band.

"Rob Rock" aus den USA wird als die Stimme des Melodic Metal bezeichnet. In den vergangenen Jahren konnte er sich als Institution etablieren ein Anspruch, den sein neuestes Album "Holy Hell" unterstreicht. Die neuformierte Band um Carljohan Grimmark und Daniel Hall an den Gitarren lässt es virtuos krachen. Doch neben all den handwerklichen Fähigkeiten bringt der Shouter auch ein demütiges Herz und einen standhaften Glauben mit sich, sodass seine Auftritte letzten Endes vor allem eins sind: ein tiefgreifendes Erlebnis.

Wenn die sieben Holländer von "Make up your Mind" das Bühnenparkett betreten, dann beginnt eine musikalische Powerbeschallung: Dicke Bläsersätze, rockende Gitarrenriffs und schnelle Punksequenzen werden zu einem gekonnten Ska-Sound vermengt. Tanzen ist angesagt. Davon konnte die Powerkapelle bereits das Publikum in vielen europäischen Konzerthallen überzeugen.

"Capewalk" aus Deutschland können die Besucher mit einem lachenden, aber auch mit einem weinenden Auge erwarten: 2006 ist nämlich das letzte Jahr der Rockcombo. Das Quintett um Sänger Josy Albrecht ist sozusagen auf der Zielgeraden seiner Laufbahn angelangt. Nach langjähriger Bandarbeit und sechs Studioalben haben "Capewalk" mit "More Audio" noch einmal deutlich gemacht, was sie können, bevor im Herbst ein Kapitel christlicher Rockmusik geschlossen wird.

"The Internal Soul Federation" aus Deutschland sind fünf Musikcracks, die augenzwinkernd bei heimeliger Fünfziger-Jahre-Wohnzimmeratmosphäre und Britpop eine gute Portion Ausgelassenheit und erfrischende Spielfreude an den Tag legen. Trotz aller Ungezwungenheit kommt aber auch die Qualität der Musik nicht zu kurz. "The Internal Soul Federation" zeigen, wie eine Band authentisch und routiniert Indie-Rock mit zahlreichen anderen Einflüssen vermischen und dabei viel Spaß haben kann.

pm

INFOKarten für die Rocknacht gibt es unter der Telefonnummer 0 70 21/4 34 90 sowie beim Teckboten in der Kirchheimer Alleenstraße, bei der Kreissparkasse in Owen, bei Bosch Webetextilien in Lenningen, und im Buchcafe in Dettingen. Weitere Informationen zum Festival und zu anderen Vorverkaufsstellen gibt es unter www.owener-rocknacht.de.