Newsticker

Filmreife Flucht eines Rollerfahrers

Wendlingen. Die Verkehrspolizei Esslingen sucht Zeugen und Geschädigte zu einer Straßenverkehrsgefährdung, die am Freitagmorgen gegen 1.45 Uhr in Wendlingen begangen wurde.

Anzeige

Ein 17-jähriger Rollerlenker befuhr mit einem Sozius die K 1219 von der Bahnhofstraße kommend in Richtung Unterensingen. Als er eine rote Ampel missachtete und anschließend auf einen parallel zur Straße verlaufenden Gehweg fuhr, wollte eine Streifenwagenbesatzung den Zweiradlenker zur Kontrolle anhalten. Der ohne Helm mitfahrende Sozius sprang vom fahrenden Roller und flüchtete. Der Rollerlenker klappte sein Kennzeichen hoch, wendete und fuhr in Richtung Wendlingen davon, die Beamten folgten ihm. Auf seiner Flucht über den Gehweg der Römerbrücke, den Schwanenweg, die Vorstadtstraße bis zur Jakobstraße gefährdete er mehrere Personen.

Auf der Römerbrücke mussten drei junge Frauen zur Seite springen, um vom Roller nicht erfasst zu werden. Auch mehrere Polizeibeamte, die auf dem Park and Ride-Parkplatz bei der Tatortarbeit zu einem Raub waren, wurden von dem 17-Jährigen gefährdet. Während seiner Flucht stürzte der junge Mann mehrmals, konnte sich aber immer wieder aufrappeln. Bei den Stürzen zog er sich leichte Verletzungen zu.

Eine Polizeistreife konnte den alkoholisierten Rollerlenker schließlich in der Jakobstraße stellen. Ein Atemalkoholtest ergab über 1,1 Promille. Da der Verdacht auf technische Manipulation bestand, wurde der Roller sichergestellt.

Zeugen des Vorfalls, insbesondere die drei jungen Frauen, die auf der Römerbrücke gefährdet wurden, werden gebeten sich bei der Polizei unter der Telefonnummer 07 11/39 90-420 zu melden. lp