Kirchheim

Fort mit ausgedienten Christbäumen

Entsorgung Ab sofort sind in Kirchheim einige Abladestellen geöffnet. In Teilorten helfen Fußballverein und Jugendfeuerwehr.

Symbolbild
Symbolbild

Kirchheim. Die Weihnachtszeit ist vorbei, viele Christbäume aber stehen noch in Kirchheimer Wohnzimmern rum. Damit ist jetzt Schluss: Ab sofort kann man seinen Baum an mehreren Sammelstellen in Kirchheim abgeben. In Lindorf und Nabern holt die Jugendfeuerwehr die Bäume ab, in Jesingen übernimmt das die Fußballjugend des TSV.

In der Kirchheimer Kernstadt können folgende Sammelstellen ab sofort genutzt werden: Milcherberg am Kindergarten Dürerweg, Badwiesen/Schöllkopfstraße, Alleenstraße/Geflügelmarkt, Eichendorff-/Aichelbergstraße, Eichendorff-/Jesinger Straße, Eichendorff-/Limburgstraße, Sudetenstraße beim Sportplatz, Aichelberg-Freiwal­daustraße, Altvaterweg beim Parkplatz Thomaskirche, Tannenbergstraße/Bulkesweg, Ziegelwasen, Kitteneshalde beim Kinderspielplatz, Esslinger Steige/Im Münzen beim Trafohäuschen, Au-/Eugenstraße, Lindachallee/Klosterwiesen, Bushaltestelle Laubersberg, Bushaltestelle Zu den Schafhofäckern, beim Spielplatz Alter Schafhof/Höhenweg, Würstlesberg, Beethovenstraße/Notzinger Steige sowie Schimmingweg/Nürtinger Straße.

Kleine Spenden freuen die Helfer

Jesinger können ihre Christbäume am Sonntag, 7. Januar, ab 9.30 Uhr am Gehwegrand bereitlegen. Die Fußballjugend des TSV Jesingen übernimmt die Abholung und bittet um eine kleine Spende.

In Lindorf wird die Bevölkerung gebeten, die ausgedienten Christbäume am Samstag, 13. Januar, ab 9 Uhr am Gehwegrand gut sichtbar bereitzulegen. Die Jugendfeuerwehr holt die Bäume ab und freut sich ebenfalls über eine kleine Spende. Auch in Nabern werden die Weihnachtsbäume von der Jugendfeuerwehr abgeholt: am Samstag, 13. Januar, ab 9 Uhr. Die Helfer holen die Bäume direkt von Gehwegrand ab und bitten um eine Spende von drei Euro, die der Jugendarbeit zugutekommt. In Ötlingen kann man die Bäume am ehemaligen „Farrenstallgelände“, nördlich der Lauterbrücke links und auf der Grünfläche an der Lindorfer Straße stadtauswärts rechts nach der Fußgängerampel an der Einfahrt zum Wohngebiet „Zum hinteren Berg“, ablegen. pm

Anzeige