Lokale Wirtschaft

Frühlingsfest und Barocknacht

HGV Wendlingen lässt sich viel einfallen

Die Zahl der Wendlinger Geschäfte, die sich an der Neuausrichtung des Handels- und Gewerbevereins beteiligen, wächst. Das zeigt auch das fantasievolle Programm für 2012. Los geht es am kommenden Sonntag, 18. März, mit dem Frühlingsfest.

Wendlingen. Im vergangenen Jahr hat sich der Handels- und Gewerbeverein (HGV) neu formiert. Von Anfang an brachte ein neues Vorstandsteam mächtig Schwung in die Dachorganisation der Wendlinger Selbstständigen. Längst wächst die Zahl derer stetig an, die sich an gemeinsamen Aktionen beteiligen und um die Notwendigkeit wissen, gemeinsam für einen Standort zu werben, auch wenn das nicht zum Nulltarif zu bekommen ist.

Anzeige

Bei den im laufenden Jahr geplanten Aktivitäten steht das Frühlingsfest am Sonntag, 18. März, zuerst einmal im Fokus. 34 Wendlinger Geschäfte haben ihre Teilnahme am Frühlingsfest und dem damit verbundenen verkaufsoffenen Sonntag zugesagt. Von 12 bis 17 Uhr öffnen aber nicht nur die Wendlinger Einzelhändler ihre Ladengeschäfte, laden mit besonderen Aktionen die Besucher ein.

Der Handels- und Gewerbeverein hat mit dem Esslinger Til Maehr nun einen ganz besonderen Macher engagiert, der einen besonderen Frühlingsmarkt organisiert. Diese Markt wird voraussichtlich vom Saint-Leu-la-Forêt-Platz bis hinunter an den Kreisel in der Brückenstraße reichen. Unter den Platanen vor dem Rathaus zeigen Oldtimer-Fans ihre besonders gepflegten historischen Fahrzeuge.

Die DRK-Bereitschaft Wendlingen wird auf dem Marktplatz eine „Frühlingshocketse“ ausrichten. Dort wird ein Kinderkarussell aufgestellt und die Freiwillige Feuerwehr der Stadt lädt alle Interessenten ein zur Besichtigung ihrer Spezialfahrzeuge. In der Unterboihinger Straße schließlich wird eine Auto- und Motorradshow gezeigt. Mit dabei sind Neu- und Gebraucht-Fahrzeuge. Die historische Radgruppe des Wendlinger Radsportverein stellt ihre nach historischem Vorbild gebauten Räder aus.

Daran schließt sich ein Garten- und Kunsthandwerkermarkt an, der von Til Maehr, dem Organisator der Esslinger Gartentage, zusammengestellt wird. Dieser Markt geht bis hinunter in die Brückenstraße. Dort warten auf die kleinen Frühlingsfest-Besucher Wasserspiele. Hier wird es Oldtimer-Traktoren und Harleys zu sehen geben. Und eingeladen wird unter anderem zur Probefahrt mi8t dem E-Bike vom Kreisel hinauf ins Städtle.

Dazwischen können sich die Besucher an diesem Sonntag in der Wendlinger Innenstadt an allerlei Kulinarischem laben, unter anderem wartet in der Brückenstraße ein Kuchenbüfett auf Abnehmer. Hier will auch der HGV selbst auf sich und seine Aktionen – beispielsweise das Beschilderungsprojekt – aufmerksam machen.

Ganz wichtig ist der HGV-Mannschaft neben dem Bemühen, neue Ideen zu entwickeln und umzusetzen, an Bewährtem festzuhalten. Und zu diesem Bewährten gehört ohne Zweifel das City-Fest. In diesem Jahr findet es vom 13. bis 15. Juni statt.

Ein weiterer Höhepunkt geht dann im Herbst, genauer am 14. und 16. September, mit dem Kunst-Kultur-Sommer in Wendlingen über die Bühne. Am Freitag, 14. September, wird eingeladen zu einer „kulinarischen Einkaufsmeile“. An diesem Tag bieten Wendlinger Geschäfte kleine kulinarische Köstlichkeiten an und laden alle Gäste dazu ein, Essen und Einkaufen in Wendlingen miteinander zu verbinden.

Am folgenden Samstag, 15. September, wird es an der Lauter zwischen dem Kreisel und der „Krone“ eine barocke Nacht geben mit barocker Musik, barocken Kostümen und opulentem barocken Essen. Den Abschluss des Jahres bildet im Dezember dann wieder eine lange Einkaufsnacht.