Lokale Kultur

"Gänsehaut und Nervenkitzel"

KIRCHHEIM Nichts für schwache Nerven ist das Sommerprogramm "Gänsehaut und Nervenkitzel" der Kirchheimer Stadtbücherei. An insgesamt vier Freitagabenden geht es in den Sommerferien zwischen den Bücherregalen kriminalistisch, unheimlich, mörderisch und gruselig zu. Von der Krimilesung über Gruselgeschichten, Mord im Taktschlag und schwarzem Humor spannt sich der Bogen.

Anzeige

Den Auftakt der sommerlichen Lesereihe in der Kirchheimer Stadtbücherei macht am Freitag, 5. August, die Schauspielerin und Autorin Madeleine Giese mit einer Lesung aus ihrem Theaterkrimi "Die letzte Rolle". Rätselhafte Todesfälle in einem Altenheim für Bühnenkünstler beschäftigen den Hauptkommissar Prottengeier. Die musikalische Begleitung am Piano übernimmt Thomas Rahlfs von der Württembergischen Landesbühne in Esslingen (WLB).

Am Freitag, 19. August, bringt der Schauspieler und Bibliothekar Klaus-Peter Preußger eine ganze Kiste klassischer und moderner Gruselgeschichten mit, die er bei flackerndem Kerzenschein zum Besten geben wird. Das Saxofonquartett "sasso suono" steuert an diesem Abend die passende Musik bei.

Am Freitag, 2. September, gibt dann das "Theater an der Linde" aus Strümpfelbach ein Gastspiel in der Teckstadt. "Mord und Taktschlag" verspricht einen Abend mit Beil, Weib und Gesang, der möglicherweise den Männern unter den Zuschauern das Fürchten lehren wird. Auf elegant-raffinierte Art wird sich schließlich Birgit Nolte-Michel niederträchtiger Liebhaber und gleichgültiger Ehemänner entledigen. Unterstützt wird sie dabei von Ulrich Schlumberger am Konzertakkordeon.

Für einen vielversprechenden Abschluss des Sommerprogramms der Kirchheimer Stadtbücherei wird schließlich am Freitag, 9. September, die Stuttgarter Schauspielerin Christiane Maschajechi mit ihrem Gruselett "Grüße aus der Gruft" sorgen. Angekündigt wird ein "vergnüglicher und schwarzhumoriger Abend" mit zersägten Damen, Vampiren und delikaten Toden wie immer mit einem Augenzwinkern präsentiert.

Karten für die Veranstaltungen gibt es an der Abendkasse und im Vorverkauf bei der Kirchheimer Stadtbücherei, Telefon 0 70 21 / 50 24 03.

pm