Lokale Kultur

Gewürzt mit einer Prise Leidenschaft

DETTINGEN Die Vorschusslorbeeren kamen vom Bürgermeister, der aber nicht zu viel versprochen hatte: Es wurde tatsächlich ein unterhaltsamer Gemeindefilmabend mit einem abwechslungsreichen Programm, zusammengestellt vom Filmclub Teck und gewürzt mit mehr als nur einer Prise Leidenschaft. Bürgermeister Rainer Haußmann löste gleich zu Beginn "Zugzwang" aus, bezeichnete er doch den FCT als "erfolgreichsten Filmclub in Baden-Württemberg", der im vergangenen Jahr mit der Ausrichtung des Landesfilmwettbewerbs eine "tolle Veranstaltung" hingelegt habe. Hinsichtlich des aktuellen Filmabends versprach Haußmann, dass in der gut besuchten Gemeindehalle nicht nur etwas von der weiten Welt zu sehen sei, sondern auch lokale Dettinger Eindrücke vermittelt würden.

Anzeige

An diese "Vorgabe" hielt sich der Filmclub Teck, dessen Clubleiter Helmut Kohlhammer die Moderation des Abends seinem Stellvertreter Lutz Schulze und dessen "Berliner Schnauze" überlassen hatte. Dieser führte durch ein buntes Programm, das Themenvielfalt aufzeigte, aber auch die Freude der Filmautoren an ihrem Steckenpferd vermittelte. Dass nicht nur gefilmt, geschnitten, vertont und kommentiert wird, sondern auf die FCT-Mitglieder auch bei clubübergreifenden Ereignissen Verlass ist, zeigte eine Dokumentation des 71. Landesfilmfestivals, das im vergangenen Frühjahr Dettingen zwei Tage lang in ein Mekka der nichtkommerziellen Filmautoren verwandelt hatte.

Dabei gezeigte Streifen gehörten mit zum Programm des jüngsten Filmabends. Mit dem Prädikat "lehrreichster Film des Landeswettbewerbs" bedacht worden war "Phoenix canariensis", mit dem Doris Limmer ein umfassendes Bild über eine nur auf den Kanaren vorkommende Palme aufzeigt. In eine ganz andere Welt führte die Frage "Was wird geboten?" Die Antwort darauf gaben Bilder einer geradezu archaischen Viehversteigerung, eingefangen von Hartmut und Barbara Ibsch während einer Reise durch den Oman.

"Stählerne Kunst in Dettingens Mitte" lautet der Titel des Films, der eine Ausstellung eindrucksvoller Metallplastiken zum Thema hat. Helmut Kohlhammer stand dazu hinter der Kamera, und Karl-Heinz Kosmalla hat dem Streifen beim Schnitt den letzten Schliff gegeben. Kunst ganz anderer Art präsentierte Lutz Schulze mit einem "Leiterballett": Hauptakteure waren Berliner Feuerwehrmänner, die ein Händchen dafür bewiesen, riesige Drehleitern nicht nur in den Himmel zu schieben, sondern damit auch musikalisch unterlegt choreografisch umzugehen.

Im zweiten Teil des Gemeindefilmabends war zunächst Mädchenpower angesagt und damit das filmische Umsetzen des Mädchentags im Kirchheimer Bohnauhaus. Ehrentraud Albrecht hatte dazu die reizvolle Form gewählt, die vielseitigen Angebote aus der Sicht ihrer Tochter als einem der teilnehmenden Mädchen schildern zu lassen. Hoch hinauf entführten Doris und Siegbert Limmer, zugleich aber auch tief hinein in eine faszinierende Eiswelt. "Top of Europe Jungfraujoch" ist die Schilderung überschrieben, wie es dazu kam, dass ein Teil der Schweizer Bergwelt auch auf bequemem Weg erreicht werden kann, und mit welchen Ausblicken dazu verlockt wird.

"Ach ja, was tut Frau nicht alles . . .". Mit diesem Stoßseufzer beginnt Barbara Ibsch ihren ironisch gefärbten Dreiminüter "Ihm zuliebe". Persifliert wird damit weibliche Leidensfähigkeit am Beispiel eines Besuchs im Technikmuseum. Mit großem Ernst dagegen betreibt Günther Abele sein hauseigenes Museum. "Fasziniert von Radios" ist der Stuttgarter, und diesen Titel hat FCT-Mitglied Josef Pettinger auch seinem preisgekrönten Film über den leidenschaftlichen Sammler gegeben. Der Streifen kletterte bis zur DAFF, der höchsten Stufe der deutschen Wettbewerbslandschaft nichtkommerzieller Filmautoren.

Über Beifall freuen diese sich natürlich ganz besonders, und den gab es reichlich in Dettingen. Davon beflügelt, haben sich die FCTler jetzt wieder an die Arbeit zu machen, stehen die nächsten Termine doch schon fest: clubeigene Filmschau am 28. Januar und regionaler Wettbewerb am 11. Februar, jeweils im Saal der Katholischen Kirchengemeinde Dettingen, Ortsteil Guckenrain. Zu beiden Veranstaltungen sind Gäste willkommen.

b.i.