Infoartikel

Göppinger, Frickenhausener und Eislinger hoffen noch

SVG gefordert: Nicht nur in Notzingen fällt am Wochenende die Entscheidung über Auf- oder Abstieg. Im badischen Friedrichstal kämpft Verbandsligist SV Göppingen ums letzte Ticket für die Fußball-Oberliga. Gegner im Aufstiegsrückspiel ist um 15 Uhr der badische Verbandsligavizemeister FC Friedrichstal, das Hinspiel am vergangenen Sonntag in Göppingen endete 1:1. Ohne Forzano: Die Mannschaft des ehemaligen VfL-Trainers Norbert Stippel (54) trainierte unter der Woche wie gewohnt am Dienstag und Donnerstag – ohne Stippel, der urlaubsbedingt in Abu Dhabi weilte, aber für das Spiel vorzeitig zurückkehrt. Voraussichtlich fehlen wird den Göppingern der nach wie vor fiebergeplagte Stürmer Roberto Forzano (23), bis vergangenes Jahr in Diensten des VfL. Eisenhardt bangt: Um den Verbleib in der Verbandsliga geht‘s für den FC Frickenhausen mit dem langjährigen Kirchheimer Oberligakapitän und Neu-Weilheimer Chris Eisen­hardt (30). Der FCF trifft um 15 Uhr in Wolfschlugen auf den Landesliga-Qualifikanten FV Rot-Weiß Weiler, der vergangenes Wochenende den FC Heiningen ausgeschaltet hatte. Thon hofft: Um den Aufstieg in die Landesliga geht es derweil für den Vizemeister der Bezirksliga Neckar/Fils, den FC Eislingen. Das Team des ehemaligen VfL-Jugendtrainers Uli Thon trifft morgen um 15 Uhr in Echterdingen auf den SV Vaihingen.tb

Anzeige