Kirchheim

Gut geschwommen

Kirchheimer bei DLRG-Bezirksmeisterschafen

Die Kirchheimer Rettungsschwimmer der DLRG (Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft) sind erfolgreich. Bei den Bezirksmeisterschaften in Metzingen haben sie andere Schwimmer hinter sich gelassen.

Hallenbad, Schwimmbad, Schwimmer, schwimmen
Hallenbad, Schwimmbad, Schwimmer, schwimmen

Kirchheim. Auf den diesjährigen DLRG-Bezirksmeisterschaften der Bezirke Esslingen, Reutlingen und Tübingen, die im Hallenbad Metzingen stattfanden, nahmen wieder zwei Mannschaften und sechs Einzelteilnehmer der Kirchheimer DLRG teil. Auch dieses Jahr war die Ortsgruppe Kirchheim wieder sehr erfolgreich.

Anzeige

Bei den Mannschaftswettbewerben gingen die Kirchheimer mit einer Mannschaft in der Altersklasse 9 sowie mit einer Mannschaft in der Altersklasse 12 an den Start. Die AK 9-Mannschaft mit Anna Denzinger, Charlotte Frick, Lukas Schick und Elisa-Sophie Stotz erreichten den ersten Platz. Die ­AK-12-Mannschaft erlangte mit Samuel Reiser, Christopher Frick, Damon Renz und Joel Russ einen sehr guten zweiten Platz.

In den Einzelwettkämpfen am Sonntag erreichte Charlotte Frick in der AK 9 die Silbermedaille, ebenso wie Steffen Kruschina und Alina Bitterhoff in der AK 15/16 und Dorothe Schneck in der AK 17/18. Michael Maier gewann in der offenen Altersklasse die Goldmedaille und qualifizierte sich somit für die württembergischen Meisterschaften.

Alles in allem waren es wieder faire Wettkämpfe, bei denen sich die Kirchheimer mit den Mannschaften und Einzelschwimmern der anderen Ortsgruppen messen konnten. pm