Lokale Kultur

HAP Grieshaber

NÜRTINGEN Mit einem Tag der offenen Tür für alle interessierten Kunstliebhaber feiert die Galerie "Die Treppe" in Reudern, Breitäckerstraße 6, am Sonntag, 20. November, von 13 bis 17 Uhr die Eröffnung ihrer Adventsausstellung. Im Mittelpunkt steht dabei ein Querschnitt durch das grafische Werk von HAP Grieshaber. Ergänzt wird dieser Ausstellungsschwerpunkt durch abstrakte Bilder in Mischtechnik von Sabine Schulze und Skulpturen und Objekten von H. P. Maier. Bei der um 11 Uhr beginnenden offiziellen Ausstellungseröffnung wird Ortsvorsteher Herbert Benker zunächst die Gäste begrüßen, bevor die angehende Kulturhistorikerin Constanze Seidel in das Werk von HAP Grieshaber einführt. Im Anschluss daran wird Professor Dr. Ulrich Goll, Justizminister des Landes Baden-Württemberg, die Ausstellung eröffnen.

Anzeige

Als der Holzschneider HAP Grieshaber 1981 starb, war für die Kunstwelt das Werk eines Künstlers vollendet, das in seiner Eigenschaft und Geradlinigkeit einzig in der deutschen Nachkriegskunst steht. Grieshaber hat die Technik des Holzschnitts revolutioniert. Keiner vor ihm und keiner nach ihm, hat im Holzschnitt einen vergleichbaren, malerischen Duktus oder die koloristische Lebendigkeit erreicht. Tote Flächen gibt es bei Grieshaber jedenfalls nicht.

Die Themen seiner Holzschnitte antworten auf die allgemeinen Bedrängnisse und Nöte seiner Zeit und lassen durch seine Bilder eine Botschaft verkünden. Zu sehen ist ein Werk, das dem Gegenstand verhaftet, den alten Meistern verpflichtet, dem Experiment offen, in seiner Geradlinigkeit und dem "Nicht anders Können" Beispiel und Beweis ist, dass Kunst entgegen der Meinung der heutigen Avantgarde Botschaft sein kann und gleichzeitig doch immer unerklärlich Kunst bleiben wird.

Die Ausstellung ist bis Freitag, 16. Dezember, täglich nach Vereinbarung zu sehen. Die Galerie "Die Treppe" ist telefonisch unter 0 70 22/3 48 74 zu erreichen.

bkb