Lokale Kultur

Heine und Nibelungen

KIRCHHEIM/NÜRTINGEN Sachbücher bilden ein Schwergewicht im neu vorliegenden Programm der Reihe "Literarische Begegnungen und Informationen" der Buchhäuser Zimmermann für die Monate Februar bis Mai.

Anzeige

Mit dem Thema "Das Daimler-Desaster" und der Frage "Vom Vorzeigekonzern zum Sanierungsfall?" befasst sich der vom Spiegel als "Daimlers schärfster Widergänger" gehandelte Jürgen Grässling am Dienstag, 14. Februar, um 20 Uhr im Buchhaus in Nürtingen. Mit Heinrich Heines Erkenntnis "Es ist nichts aus mir geworden, nichts als ein Dichter", hat Rudolf Guckelsberger seinen Abend zum 150. Todestag Heinrich Heines überschrieben. Zur Auswahl stehen dem bekannten Rundfunksprecher am Donnerstag, 23. Februar, im Kirchheimer Buchhaus "Sämtliche Gedichte in zeitlicher Folge", die der geniale Dichter und geachtete wie geächtete Humanist und Freiheitskämpfer geschrieben hat.

"Der Vatikan und seine verbotenen Bücher" lautet der Titel des Buches, das Professsor Dr. Hubert Wolf am Dienstag, 7. März, in Nürtingen vorstellen wird. Der Professor der Kirchengeschichte an der Universität Münster rückt hier erstmals den berühmt-berüchtigten Index der verbotenen Bücher ins volle Licht. "Esst endlich normal" lautet die Aufforderung Udo Pollmers, der am Donnerstag, 9. März, im Kirchheimer Buchhaus aufzeigen will, wie die Schlankheitsdiktatur "die Dünnen dick und die Dicken krank" macht.

In Kirchheim und in Nürtingen wird Dr. Horst Zimmermann "Das Nibelungenlied" lesen und erläutern. Die dritte Folge dieser kostenlos angebotenen Seminarreihe wird am Mittwoch, 15. März, in Nürtingen und am Donnerstag, 16. März, in Kirchheim veranstaltet. "Zwölf Thesen für ein erfülltes Leben zu zweit" und "Das Geheimnis der Partnerschaft" stellt Dr. Ursel Bucher am Mittwoch, 22. März, im Kirchheimer Buchhaus zur Diskussion.

Die bislang wohl gehüteten Geheimnisse einer Familie werden am Donnerstag, 30. März, im Nürtinger Buchhaus Zimmermann ausgeplaudert. Die in New York geborene Irene Dische präsentiert an diesem Abend ihre rasant erzählte Familiengeschichte "Großmutter packt aus". Sehr ungewöhnlich an diesem Buch ist nicht zuletzt auch die gewählte Erzählperspektive.

Ebenfalls im Nürtinger Buchhaus Zimmermann informiert die Archäologin Dr. Margot Klee die die römnische Abteilung des Wiesbadener Museums leitet am Donnerstag, 4. Mai, mit Lichtbildern über die "Grenzen des Imperiums" und das "Leben am römischen Limes".

pm