Newsticker

In Parkhäusern lebt man gefährlich

Nürtingen/Esslingen. Ein spektakulärer Verkehrsunfall hat sich am Dienstagnachmittag um 16.40 Uhr in der Esslinger Martinstraße ereignet. Eine 68-Jährige stand mit ihrem Audi in der Ausfahrt eines Parkhauses und wollte das Ticket in den Automaten stecken. Um besser hinlangen zu können, stieg sie halb aus dem Wagen aus. Da sie an ihrem Automatikfahrzeug den Schalthebel nicht auf „P“ gestellt hatte, rollte der Pkw los und durchbrach die geschlossene Schranke. Anschließend überquerte er die Martinstraße, streifte ein zweites Auto und prallte schließlich frontal gegen die Hauswand eines Schuhgeschäfts. Der Frau gelang es, während ihr Fahrzeug rollte, das Bein ins Innere zu ziehen. Sie erlitt einen Schock.

Ein ähnlich spektakulärer Unfall hat sich fast zeitgleich in einem Parkhaus in Nürtingen ereignet. Eine 72-Jährige hatte Probleme beim Einsteigen in ihren Opel Corsa, da neben ihr ein Fahrzeug sehr eng geparkt war. Sie konnte nur mit einem Bein ins Innere steigen. Die Frau startete den Motor, woraufhin ihr schaltgetriebenes Auto losrollte. Das Parkhaus weist ein leichtes Gefälle auf. Der Opel geriet auf die gegenüberliegende Seite, prallte gegen einen VW Kombi und streifte einen Fiat Panda. Der Opel kam so unglücklich zum Stillstand, dass zwischen dem Fahrzeug der Frau und dem Fiat das Bein der Fahrerin eingeklemmt wurde. Sie musste von der Feuerwehr, die mit zehn Mann vor Ort war, aus ihrer misslichen Lage befreit werden.lp

Anzeige