Lokale Kultur

"Knoten in der Zunge"

KIRCHHEIM Um 20 Uhr beginnt am Freitag, 11. Januar, im katholischen Gemeindehaus Sankt Ulrich ein Kabarettabend mit der seit 1968 auf der Bühne präsenten Kabarettgruppe "Die Pinguine aus Stuttgart". Zum 100. Geburtstag von Sankt Ulrich präsentieren die sieben Ensemblemitglieder ihr Programm "Knoten in der Zunge".

Anzeige

Die erste Veröffentlichung einer Kulturgeschichte des literarischen Kabaretts im Jahre 1961 trug die charakterisierende Überschrift "Die Muse mit der scharfen Zunge". Wohl nicht ganz zufällig verwenden "Die Pinguine" Stuttgarts ältestes Nachwuchskabarett im Titel ihres 13. Programms die Zunge als hintersinniges Requisit und beziehungsreiche Metapher: Man kann sie respektlos herausstrecken, im Zaum halten oder mit ihr schnalzen.

Von Kabarettisten erwartet das Publikum eine gewisse Zungenfertigkeit und einen souveränen Umgang mit Zungenbrechern. Bühnensatiriker sollten also Zungen wie Zangen besitzen, Zungen, die nicht nur leichthin züngeln, sondern mitunter auch "schärfer schneiden als ein Schwert" so jedenfalls weiß es die Volksweisheit.

Wo die Zunge aber redet, bevor der Verstand spricht, empfiehlt es sich, einen Knoten in dieselbe zu machen . . . Anders gesagt: Man sollte nachdenken und zwar vorher. Dies hat die siebenköpfige Gruppe hinreichend getan. Also kann es jetzt nur noch heißen: Bühne frei für Sprechtexte, Songs und Szenen, die allesamt vom Wahnsinn des Alltäglichen erzählen und massiv auf der Zunge brennen.

Karten für diesen Kabarettabend gibt es an der Abendkasse und im Vorverkauf im Pfarrbüro Sankt Ulrich, Lindachallee 29, Telefon 0 70 21 / 92 14 10.

pm