Kirchheim

Kompetenzen für die Industrie 4.0

60 Schüler bestehen Technikerprüfung – Technikerarbeiten entstehen in enger Kooperation mit Firmen aus der Region

Den Abschluss zum „Staatlich geprüften Techniker“ der Elektrotechnik und Mechatronik haben 60 Schüler der Max-Eyth-Schule Kirchheim bestanden.

Anzeige

Kirchheim. Ralf Möhle, Konrektor der Max-Eyth-Schule verwies in seiner Abschiedsrede auf die an der Schule erworbenen Kompetenzen zu Industrie 4.0 und die Notwendigkeit lebenslang weiter zu lernen, um auf dem aktuellen Stand zu bleiben. Die nagelneuen Techniker entließ er mit guten Wünschen in die Zukunft.

37 Absolventen der Fachschule für Technik, Fachrichtung Elektrotechnik und 23 Absolventen der Fachschule für Technik, Fachrichtung Automatisierungstechnik/Mechatronik haben nun den Abschluss „staatlich geprüfter Techniker“ erhalten.

Die Prüfung zum staatlich geprüften Techniker der Fachrichtung Elektrotechnik haben in Teilzeit Arslan Faruk, Christian Barth (Preis), Raphael Bauer, Fatih Baydar (Belobigung), Martin Bruckbauer (Belobigung), Fatih Citak (Belobigung), Matthias Cummerow (Preis), Heinz Friess (Preis), Michael Guckes, Christoph Klügling, Daniel Metzinger (Preis), Christian Reichert (Preis), Martin Reski, Michael Schank, Benjamin Schmid (Belobigung), Vedat Sezer, Salvatore Tropea (Preis), Alexander Vohrer und Nicolaj Wolkow (Preis) erfolgreich bestanden.

Die Prüfung zum staatlich geprüften Techniker der Fachrichtung Elektrotechnik haben in Vollzeit Oliver Bösel (Preis), Denis Bogudinow (Belobigung), Nico Bolsinger, Andreas Etterer (Belobigung), Michael Fattler (Preis), Tobias Geiger, Mario Hartmann (Preis), Patrik Hartmann (Preis), Daniel Koch, Daniel Martetschläger, Robin Mayer, Ilker Özcan, Steffen Ratzel, Oliver Schad, Matthias Schulz, Maximilian Till, Benjamin Ullmann und Michael Wagner (Preis) erfolgreich bestanden.

Die Prüfung zum staatlich geprüften Techniker der Fachrichtung Mechatronik haben in Vollzeit Marvin Barz, Martin Bauknecht, Alexander Bounin (Belobigung), Carolin Buck (Belobigung), Manuel Fischer (Preis), Fabian Freitag (Preis), Guido Hinderberger (Preis), Marvin Hoyer (Belobigung), Manuel Jans (Belobigung), Patrick Klaiber, Fabian Klein, Frieder Klenk, Dimitri Lewin, Siegfried Reizer, Lucas Russo, Fabian Schmid, Kristian Schmidinger, Sebastian Sigel, Philipp Übele, Dennis Walter, Jannik Weiss (Preis), Philipp Wiedmann und Daniel Würfel erfolgreich bestanden.

In diesem Jahr wurden in den Fachbereichen Elektrotechnik und Automatisierungstechnik/Mechatronik insgesamt 40 Technikerarbeiten größtenteils in Kooperation mit Firmen der Umgebung durchgeführt. Themen und kooperierende Firmen können auf den Internetseiten der Schule unter www.mesk.de eingesehen werden.pm