Lokale Kultur

Konzertmotto "Musik bewegt Menschen"

KIRCHHEIM Mit dem Motto "Musik bewegt Menschen" ist der gemeinsam von der Stadtkapelle und der Diakonie Stetten herausgegebene Kalender überschrieben, der am morgigen Samstag um 20 Uhr im Rahmen eines Weihnachtskonzerts in der Kirchheimer Stadthalle vorgestellt wird. "Bewegte Menschen" haben den Kalender auch gemeinsam gestaltet und hergestellt. Schon seit fast 15 Jahren bestehen freundschaftliche Verbindungen zwischen der bundesweit führenden Kapelle konzertanter Blasmusik aus Kirchheim und der Diakonie Stetten.

Anzeige

Ein wichtiges Bindeglied dabei sind die "Künstler aus Stetten" allen voran Karl-Heinz Maurer, der damals ein Plakatmotiv zum Jubiläum der Kirchheimer Stadtkapelle gestaltete. Mittlerweile sind die Motive der "Künstler aus Stetten" von den Veröffentlichungen der Kirchheimer Stadtkapelle nicht mehr wegzudenken: CD-Hüllen, Konzertplakate und viele andere Produkte wurden von ihnen schon gestaltet und auch eine Bilder-Ausstellung der Kreativen Werkstatt gab es schon begleitend zum Weihnachtskonzert in Kirchheim.

Die Idee, einen Kalender herauszugeben, war ein Erfolg. Dank Digital-Druck konnten Geschäftsleuten individuelle Werbetexte auf jedem Kalenderblatt ermöglicht werden.

Die Geschäftsleute kauften den von Künstlern der Diakonie Stetten gestalteten Stadtkapellen-Kalender und schenkten ihn ihren besten Kunden. Am morgigen Samstag wird nun die inzwischen schon vierte Ausgabe dieses beliebten Kalenders vorgestellt. Dank eines guten Dutzends von Sponsoren wird durch den Kalenderverkauf nicht nur die Arbeit der Kirchheimer Stadtkapelle unterstützt. Zugleich kann auch eine ansehnliche Spende für die Diakonie Stetten realisiert werden.

Andreas Haussmann, Vorsitzender der Kirchheimer Stadtkapelle, wird beim Weihnachtskonzert in der Stadthalle den Spendenscheck an Dr. Ulrich Raichle, pädagogischer Vorstand der Diakonie Stetten, übergeben. Die Originalmotive des Kalenders können in der Konzertpause im Foyer der Stadthalle besichtigt werden.

Das Konzert beginnt am morgigen Samstag, 16. Dezember, um 20 Uhr in der Stadthalle.

pm