Kirchheim

Kult und Kino kommen nach Kirchheim

Event Sommernachtskinobetreiber Reimund Fischer hat die entscheidenden Weichen gestellt, um ab 8. August 25 Filmnächte mit spannenden und abwechslungsreichen Geschichten anbieten zu können. Von Andreas Volz

So soll es vom 8. August bis zum 1. September auf dem Kirchheimer Martinskirchplatz wieder jeden Abend aussehen: vollbesetzte Re
So soll es vom 8. August bis zum 1. September auf dem Kirchheimer Martinskirchplatz wieder jeden Abend aussehen: vollbesetzte Reihen im Sommernachtskino. Foto: Carsten Riedl

In gemächlichem Tempo geht das Kirchheimer Sommernachtskino am 8. August an den Start: „25 km/h“ sind im gleichnamigen Roadmovie zum Ehrenamtstag die Höchstgeschwindigkeit - weil die beiden ungleichen Brüder Christian und Georg ausgerechnet auf ihren Mofas durch Deutschland touren. Schon am Folgetag geht es aber in rasendem Tempo weiter, zumindest was die Musik betrifft: „Bohemian Rhapsody“ erzählt die Geschichte von Freddie Mercury und Queen. Wiederum einen Tag später steht erneut die Geschichte eines Prominenten im Mittelpunkt: „Der Junge muss an die frische Luft“ arbeitet die Jugend von Hape Kerkeling filmisch auf.

Alle drei Filme haben eines gemeinsam: Sie bilden nicht nur den Auftakt der sommerlichen Open-Air-Saison auf dem Martinskirchplatz, sie sind auch diejenigen Filme, denen es Kinomacher Reimund Fischer und sein Team zutrauen, dass sie gleich zwei Mal den Freiluft-Kino-„Saal“ füllen. Sie laufen also am 22., am 26. beziehungsweise am 28. August ein weiteres Mal über die Leinwand zwischen Max-Eyth-Haus und Martinskirchturm. Für die Wiederholung von „25 km/h“ ist sogar eine Besonderheit vorgesehen: „Die ersten 50 Mofafahrer, die da mit ihrer Zündapp oder Hercules auftauchen und ihr Fahrzeug vor der Leinwand abstellen, gibt es freien Eintritt“, verspricht Reimund Fischer, dem allein bei diesem Gedanken schon selbst ganz nostalgisch zumute wird.

Mit den drei „doppelten“ Filmen ist das Feuerwerk des Sommernachtskinos zwar eröffnet, aber noch längst nicht abgebrannt. „Etwas musiklastig“ sei das Filmprogramm dieses Mal, gibt Reimund Fischer freimütig zu. Dafür aber seien die Musikfilme - außer „Bohemian Rhapsody“ auch „A Star is Born“, Rocketman“ oder „Yesterday“ - auch für diejenigen Zuschauer spannend, die mit Rockmusik nicht sonderlich viel am Hut haben.

Zum Sommernachtskino unter freiem Himmel, der möglichst oft von einem Sternenzelt bedeckt sein sollte, gehören seit langer Zeit auch die passenden Outdoor-Filme. Zum Jubiläum des Deutschen Alpenvereins gibt es am 13. August den Film „Berge 150“. Lena Wendt und Ulrich Stirnat, die Portagonisten von „Reiss aus“, sind persönlich zur Vorführung ihres Films am 20. August nach Kirchheim eingeladen. Und ihren eigenen Kultcharakter hat die Reihe „European Outdoor Film Tour“, die am 27. August zu sehen ist.

„Kult“ ist das Stichwort für den 14. August: Das Sommernachtskinoteam macht aus der Not, dass der aktuelle Quentin-Tarantino-Film noch nicht für die Freiluftsaison freigegeben ist, eine Tugend und zeigt stattdessen eben ausnahmsweise einmal einen Klassiker. Der dürfte die Massen ebenfalls anziehen, auch wenn er schon 25 Jahre alt ist. „,Pulp Fiction‘ ist nicht einfach nur Kino, das ist große Kunst“, sagt Reimund Fischer.

Weitere Kultfiguren waren zu Lebzeiten Astrid Lindgren, deren Geschichte am 25. August erzählt wird, sowie der einstige deutsche Kriegsgefangene Bert Trautmann, der sich als Torwart von Manchester City in die Herzen der englischen Fußball-Fans spielte. Mit „Trautmann“ können die Kino-Fans am 21. August mitfiebern.

Ebenfalls Kassenschlager sind seit vielen Jahren französische Komödien mit nachdenklichem Unterton - trotz der Inflation des Worts „Monsieur“ in den deutschen Titel-Übersetzungen. „Monsieur Claude 2“ und „Das zweite Leben des Monsieur Alain“ werden noch ergänzt durch den „Klavierspieler vom Gare du Nord“ sowie durch „Der Vorname“, die deutsche Adaption eines französischen Kammerspiels.

Für Kinder gibt es außer dem speziellen Nachmittags-Angebot „Kinder - Kirche - Kino“ auch zwei Abendfilme: „Aladdin“ am 17. August und „Pets 2“ am 24. August. An beiden Tagen sind die Eintrittspreise günstiger als sonst, auch für Erwachsene. Zum Stichwort „Eintritt“ noch ein wichtiger Hinweis: Der Vorverkauf im Internet hat bereits begonnen.

Programm des Kirchheimer Sommernachtskinos 2019

Donnerstag, 8. August 25 km/h

Freitag, 9. August Bohemian Rhapsody

Samstag, 10. August Der Junge muss an die frische Luft

Sonntag, 11. August A Star is Born

Montag, 12. August Der Vorname

Dienstag, 13. August Berge 150

Mittwoch, 14. August Pulp Fiction

Donnerstag, 15. August Monsieur Claude 2

Freitag, 16. August Rocketman

Samstag, 17. August Aladdin

Sonntag, 18. August Green Book - Eine besondere Freundschaft

Montag, 19. August Der Klavierspieler vom Gare du Nord

Dienstag, 20. August Reiss aus - Zwei Menschen. Zwei Jahre. Ein Traum.

Mittwoch, 21. August Trautmann - Er kam als Feind ... und wurde ihr Held

Donnerstag, 22. August 25 km/h

Freitag, 23. August Yesterday

Samstag, 24. August Pets 2

Sonntag, 25. August Astrid

Montag, 26. August Bohemian Rhapsody

Dienstag, 27. August European Outdoor Film Tour 18/19

Mittwoch, 28. August Der Junge muss an die frische Luft

Donnerstag, 29. August Best of Summer 2019

Freitag, 30. August Leberkäsjunkie

Samstag, 31. August Fisherman‘s Friends - Vom Kutter an die Charts

Sonntag, 1. September Das zweite Leben des Monsieur Alain

Anzeige