Lokale Kultur

Kultur-Open-Air rund um das Kirchheimer Schloss

KIRCHHEIM Vom 24. bis zum 31. Juli werden auf der Marstallwiese des Kirchheimer Schlosses hochkarätige Kulturveranstaltungen von Musical und Ballett über Comedy und Theater bis hin zu Sinfonischer Blasmusik geboten. Im Rahmen dieser einwöchigen Veranstaltungsreihe ist es gelungen, zusammen mit Kirchheimer Vereinen ein abwechslungsreiches Programm zusammenzustellen, das durch Aufführungen der Württembergischen Landesbühne Esslingen oder des Chawwerusch-Theaters Herxheim ergänzt wird.

Anzeige

Am kommenden Sonntag werden damit erstmals im Marstallgarten des Kirchheimer Renaissance-Schlosses Open-Air-Veranstaltungen in einzigartigem Ambiente durchgeführt. Gemeinsam mit dem Amt für Bildung, Kultur und Sport ist es dem vhs-Kulturring gelungen, anlässlich der Premiere ein umfangreiches Programm zusammenzustellen. Bei der Programmgestaltung wurde darauf geachtet, dass nicht nur Gastspiele eingekauft werden, sondern auch Kirchheimer Vereine die Möglichkeit haben, für das Freilichtspektakel eigene Veranstaltung zu erarbeiten.

Entstanden ist ein Programm, das an acht Veranstaltungstagen keine Wünsche offen lässt und die unterschiedlichsten kulturellen Interessen berücksichtigt. Zum Auftakt wird die Kirchheimer Stadtkapelle am Sonntag, 24. Juli, um 18 Uhr sinfonische Blasmusik spielen. Das Musical "Freude" am Montag, 25. Juli, um 19.30 Uhr stellt ein interessantes Kooperationsprojekt mit 200 Mitwirkenden und Solisten dar. Mit dabei sind das Ludwig-Uhland-Gymnasium, die Musikschule Kirchheim und die Jugendkapelle der Stadtkapelle.

Eine opulente Freilicht-Inszenierung ist die Aufführung "Der Glöckner von Notre Dame" am Dienstag, 26. Juli, um 20.30 Uhr nach dem Roman von Victor Hugo. Die Württembergische Landesbühne Esslingen hat nach der Romanvorlage ein mittelalterliches Spektakel mit Bettlern, Soldaten, Mönchen, Gauklern, mutigen Rittern und schönen Frauen inszeniert. Südliches Flair bei Tanz- und Orchestermusik ist dann gleich an zwei Veranstaltungstagen angesagt. Am Mittwoch, 27. Juli, und am Donnerstag, 28. Juli, jeweils um 19.30 Uhr bietet die Ballettschule Lincke gemeinsam mit dem Schwäbischen Kammerorchester anlässlich der "Soirrée Mediterraneé" ein romantisches Veranstaltungserlebnis mit Musik von George Bizet und Camille Saint-Saens.

Comedy-Liebhaber werden sicherlich von der vom Kirchheimer club bastion koordinierten Veranstaltung mit dem Chaostheater "Oropax" am Freitag, 29. Juli, um 20.30 Uhr begeistert sein. Bereits seit 1983 machen die beiden "Halbbrüder" die Republik und jetzt auch Kirchheim mit ihrem Sprachwitz, ihrer Komik, Gags und genialen Tricks unsicher. Mit der "Komödiantin" gastiert einmal mehr das in Kirchheim bestens bekannte Chawwerusch-Theater Herxheim am Samstag, 30. Juli, um 20.30 Uhr in der Stadt.

Singend zieht eine Schauspieltruppe mit Kisten und Koffern bepackt durch die Zuschauer und nimmt von der Freilichtbühne Besitz ein. Die Schauspielerinnen und Schauspieler setzen ihre fantasievollen Filz-Perücken auf und verwandeln sich in eine Wandertheater-Truppe aus dem 18. Jahrhundert. "Die Komödiantin" erzählt die Geschichte einer Frau, die ihren Kopf durchsetzt und trotz herber Niederlagen ihren aufrechten Gang nicht verliert.

Zum Abschluss wird dann im Schlosshof und nicht im Marstallgarten am Sonntag, 31. Juli, um 19.30 Uhr "Lulu in der Kastanienstadt" aufgeführt. Diese Veranstaltung ist den Erinnerungen Hermann Hesses an Kirchheim gewidmet. Aufgeführt werden Höhepunkte aus der Kammeroper "Lulu" und dem Rezital "Kastanienstadt" von und mit Georg Lawall und Solisten.

Natürlich hoffen die Verantwortlichen auf gutes Wetter, aber auch bei Regen müssen die Zuschauer auf die Veranstaltungen nicht verzichten, denn als Ausweichquartier für das große Kulturfestival steht die Kirchheimer Stadthalle bereit. Der Kartenvorverkauf hat bereits begonnen. Karten für die einzelnen Veranstaltungen können erworben werden beim vhs-Kulturring in der Geschäftsstelle im Spital, Max-Eyth-Straße 18, Telefon 0 70 21/97 30 30 oder bei der Kirchheim-Info im Max-Eyth-Haus, Telefon 0 70 21/7 30 27. Weitere Informationen zu den Veranstaltungen des "Kultur-Open-Air rund um das Kirchheimer Schloss" gibt es auch im Internet unter www.kirchheim-teck.de/Aktuelles.

pm