Lokale Kultur

Liebe und andere Monster

KIRCHHEIM Eine Odyssee der inwendigen Abenteuer präsentiert Stefanie Kerker in ihrem Programm "Liebe und andere Monster", das sie am Sonntag, 28. Januar, zur Nach-Kaffeestunde um 17 Uhr im Spitalkeller der Kirchheimer Volkshochschule vorstellt.

Anzeige

Die junge Künstlerin bezauberte mit ihrem Chanson-Theaterstück um die wartende Penelope nicht nur die Juroren namhafter Wettbewerbe, sondern auch das Publikum in Häusern wie der Karlsruher "insel", dem Stuttgarter "Méredien" oder dem Wangener Theaterhaus. Mal stürmisch aufbrausend, mal parodistisch aufgezäumt und mit großer darstellerischer und stimmlicher Wandlungsfähigkeit zeichnet sie das Bild einer Frau, die nicht nur mit der "Freierplage", sondern auch viel mit sich selbst zu kämpfen hat. Griechische Mythologie ist hier einmal nicht unnahbar fern, sondern wird in eine von Fitness und Spaß geprägte Gegenwart herübergeholt, die der unsterblichen Strohwitwe das Warten auch nicht leichter macht.

In Kirchheim hat Stefanie Kerker künstlerisch bereits mehrfach an Aufführungen der Ballettschule Lincke mitgewirkt und war zuletzt als Reime schmiedender Kobold bei der "Soiree Mediteranée" im Marstallgarten zu erleben.

Karten für die Veranstaltung sind in der Geschäftsstelle der Kirchheimer Volkshochschule im Spital, Telefon 0 70 21 / 97 30 32 und ab 16.30 Uhr an der Veranstaltungskasse erhältlich.

pm