Infoartikel

Mehr Einwohner, mehr Arbeitsplätze

Hohe Bauplatzpreise in Kirchheim und die Wohnungsnot sind klar ein Manko für jeden, der sich hier niederlassen will. Hohe Bauplatzpreise und die Wohnungsnot sind aber auch ein Indiz für die Beliebtheit der Stadt. „Wir können uns von dem Gedanken verabschieden, dass alle von hier wegwollen“, schlussfolgerte Stadtplaner Gernot Pohl in der Sitzung des Technischen Ausschusses. Er verwies darauf, dass sich Kirchheim erfolgreich gegen den Trend stemme und als eines der wenigen Mittelzentren rundum von stabilem Bevölkerungswachstum mit Zuwachs aus dem Umland gekennzeichnet sei: „Seit September haben wir mehr Einwohner als Nürtingen“. Der Blick in die Wohnbevölkerungsstatistik des Kreises vom 30. September 2013 offenbart: Kirchheim hat einen Stand von 39 374 Einwohnern erreicht, im Quartal zuvor waren es 139 weniger. Die Nachbarstadt Nürtingen zählt derzeit 39 162 Häupter und hat gegenüber dem Quartal zuvor 254 Bürger verloren. Oberbürgermeisterin Angelika Matt-Heidecker komplettierte die Einwohnerzahlen um die Arbeitsplatzstatistik: „Wir haben auch Arbeitsplätze gewonnen“, frohlockte sie. Laut Statistischem Landesamt (Stand Juni 2012) liegt die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigungen in Kirchheim bei 15 220, ein Jahr zuvor waren es 14 729. Nürtingen verzeichnet aktuell 16 457 Arbeitsplätze. Im gesamten Landkreis Esslingen sind es 187 097.ist

Anzeige