Lokale Kultur

Mendelssohns "Paulus"

KIRCHHEIM Am kommenden Sonntag, 28. November, führt der Chor der Kirchheimer Martinskirche zusammen mit dem Schwäbischen Kammerorchester Kirchheim unter der Leitung von Bezirkskantor Samuel Kummer in der Martinskirche Felix Mendelssohn Bartholdys großes Oratorium "Paulus" auf. Beginn ist um 17 Uhr. Die Solisten sind Susan Eitrich, Sopran, Cecilia Tempesta, Alt, Sebastian Hübner, Tenor, und Jens Hamann, Bass.

Anzeige

Mehrere Jahre lang hat Felix Mendelssohn Bartholdy zusammen mit seinem Freund Julius Schubring am Inhalt des "Paulus" gearbeitet und ihn im Jahre 1836 nach eineinhalbjähriger Kompositionszeit abgeschlossen. Nach der Uraufführung in Düsseldorf trat das Werk seinen Siegeszug durch Deutschland, England und die USA an und fand begeisterte Zustimmung auch bei "großen" Zeitgenossen.

Susan Eitrich studierte Gesang am Institut für Alte Musik der Musikhochschule Trossingen und trat bereits mehrfach bei großen Oratorien in Kirchheim auf. Diverse Rundfunk- und CD-Einspielungen dokumentieren ihre Arbeit. Cecilia Tempesta, in Deuschland geboren, absolvierte ihr Gesangsstudium in Italien. In diesem und dem vergangenen Jahr führte sie zusammen mit Samuel Kummer Dvoraks 10 Psalmlieder sowie andere Geistliche Lieder und Arien der Romantik im Rahmen der Orgelmusik zur Marktzeit auf.

Sebastian Hübner studierte Gesang an den Musikhochschulen Stuttgart und Mannheim und arbeitete außerdem als Geigenbauer in der Werkstatt von Pierre Chaubert, Füssen. Inzwischen ist Sebastian Hübner ein international gefragter Sänger in den Bereichen Oratorium, Lied, frühe Oper und zeitgenössische Musik. Jens Hamann, Bariton, war Mitglied der Stuttgarter Hymnus-Chorknaben, des Kammerchors Stuttgart und der Gächinger Kantorei. Derzeit studiert er an der Musikhochschule Mannheim und ist Mitglied der Opernschule Mannheim.

Vorverkaufskarten für das Konzert sind bis zum heutigen Freitag um 12 Uhr bei der Evangelischen Kirchenpflege, Widerholtplatz 4, Telefon 0 70 21 / 9 20 30-0, sowie am morgigen Samstag von 10 bis 13 Uhr in der Martinskirche und an der Abendkasse erhältlich.

pm