Busreisen

Mit Bus und Rad

Fahrradmitnahme bei Busreisen

Die Kombination aus Bus- und Radreise führt einen leicht an abgelegene und sehenswerte Orte. Foto: BERR Radreisen

lps/LK. Wer mit dem Rad entfernte Gebiete erkunden möchte, kann dies auf nachhaltigerem Wege als mit dem eigenen PKW unternehmen: Mit einer Kombination aus Bus- und Fahrradreisen haben so manche Reiseanbieter ein attraktives Angebot für Radbegeisterte entwickelt. Mit organisierten Bustouren kann man zu eindrucksvollen Regionen und Fahrradstrecken gelangen, die mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ansonsten nur schwer erreichbar wären. Für die kombinierte Bus- und Radreise gibt es verschiedene Varianten. Wer seine Unabhängigkeit am Zielort aufrechterhalten will, kann die Busfahrt ausschließlich zur An- und Abreise nutzen. Andernfalls besteht die Möglichkeit, mit dem Bus über den gesamten Reisezeitraum begleitet zu werden. Dieser kann das Gepäck entspannt von einer Station zur nächsten transportieren, während man selbst auf dem Fahrrad Strecke zurücklegt. Außerdem hat man so eine Ausweichmöglichkeit, falls einem Gewitter und Regenschauer einen Strich durch die Rechnung machen. Noch komfortabler wird es, wenn der Bus gleichzeitig zur Unterkunft wird. Speziell ausgebaute Gefährte ermöglichen somit die Erkundung weitläufiger Gegenden, in denen Übernachtungsmöglichkeiten nur rar gesät sind. Bei den beiden letzten Varianten handelt es sich um organisierte Gruppenreisen. Solche sind in zahlreichen europäischen Ländern buchbar und heiß begehrt, sodass sowohl frühzeitige Recherche als auch eine Reservierung sinnvoll sind.