Kirchheim

Mit Kerzenlicht durch die Straßen

Tradition Das Kirchheimer Laternenfest erleuchtet die Innenstadt mit musikalischer Begleitung und einem besonderen Abschluss für die Kinder. Von Clara Schillinger

Laternenumzug 2017 Kirchheim Kinder Feuer Laterne
Foto: Carsten Riedl

In allen Formen und Farben erhellen Laternen den regnerischen, kalten Abend. Ob als Sterne, als klassisch runde Lampions oder dieses Jahr besonders beliebt in Form eines Einhorns: Gut eingemummelt tragen die Kinder stolz ihre eigenen Lichter zur Schau. Nur wenige haben noch eine echte Wachskerze, die meisten Laternen sind mit LED-Licht ausgerüstet - Sicherheitsbedenken.

Anzeige

Gespannt warten die kleinen Nachtwächter darauf, dass es endlich losgeht. Mit Musik setzt sich der Zug aus mehr als 300 Kindern, Eltern und Großeltern in Bewegung. „Dieses Jahr ist mehr los als sonst“, sagt einer der Ordner. Vom Wachthaus geht die Route in die Korn- und Max-Eyth-Straße, über die untere Marktstraße zum Rollschuhplatz. In den engen Gassen der Altstadt stockt es anfangs noch ein bisschen. Doch weder das noch das ungemütliche Wetter kann den stimmungsvollen 59. Kirchheimer Laternenlauf trüben. Voller Vorfreude werden die ersten Laternenlieder angestimmt. Wer bei „Sankt Martin“ oder „Ich geh mit meiner Laterne“ nicht ganz textsicher ist, bekommt am Marktplatz einen Liederzettel ausgehändigt. Am Rollschuhplatz angekommen, werden die Lieder nach einer kurzen Ankündigung von Stadtführer Andreas Kenner von der Jugendkapelle der Stadtkapelle Kirchheim und der Musikschule Kirchheim gespielt - zum Mitsingen natürlich.

Laternenumzug 2017 Kirchheim Kinder Feuer Laterne
Foto: Carsten Riedl

Als Nachtwächter mit Hut und Mantel verkleidet, ist es für Andreas Kenner das 25. Laternenlaufen: „Es ist mir eine große Ehre und ein Vergnügen, das in meiner Heimatstadt machen zu dürfen“, sagt er. Aufgrund des Jubiläums ist es Kirchheims Oberbürgermeisterin Angelika Matt-Heidecker ein Anliegen, ihm für sein Engagement im Namen der Stadt und aller Familien zu danken.

Ein Highlight des Abends war sicherlich der Feuerspucker: Vor der alten Stadtmauer lieferte er ein beeindruckendes Feuerspiel ab. Die Funken sprühten nochmals beim Feuerwerk, das den Abend abrundete.