Kirchheim

Neue Fotoserie: Schicken Sie uns Ihr Pilgerbild!

Region. Pilgern ist in. Das gilt ganz besonders im aktuellen Heiligen Jahr, das bis Ende 2022 dauert. Pilgern ist überall möglich, meist sind die Wege gut beschildert, und es gibt Kartenmaterial und Apps. Man kann auf Jakobswegen im Landkreis wandern oder im Urlaub die berühmten Jakobswege in und um Spanien ablaufen. Viele Teckboten-Leserinnen und Leser haben schon Pilgerreisen unternommen. Anlässlich des Heiligen Jahres druckt der Teckbote in einer kleinen bunten Serie Fotos von ganz persönlichen Pilgerausflügen ab. Dabei kann es sich um die Tagestour im Kreis handeln oder um den Tripp, der mehrere Monate gedauert hat und durch verschiedene Länder führte. Das Foto kann ganz aktuell sein oder auch ein paar Jährchen zurückligen. Ziel ist einfach, einen Eindruck vom Pilgern zu vermitteln.
Ein Bild vom Pilgern im Ländle oderauch  weit weg und dazu zwei erklärende Sätze senden Sie bitte mit der Betreffzeile „mein Pilgerweg“ an
redaktion@teckbote.de

Den Camino portugues von Porto in Portugal bis Santiago de Compostela hat Thomas Freier aus Ötlingen im Juni absolviert. Elf Tage hat er sich für die 250 Kilometer Zeit genommen. Die Strecke hat er als ausgesprochen vielfältig wahrgenommen. Sie führt zunächst am Meer entlang, dann über Römerstraßen und -brücken durch Weinberge und bezaubernde Städtchen. Fast ein Viertel der Pilger, deren Zahl wegen Corona derzeit deutlich niedriger ist als sonst, wählt mittlerweile diesen Weg .tb/Foto: pr

Anzeige