Lokale Wirtschaft

"Nonplusultra" überzeugte Jury

Der ADC (Art Director Club für Deutschland) zeichnete die Papierfabrik Scheufelen gleich dreifach aus: Silbermedaille und ein Sonderpreis für den Wandkalender "Nonplusultra" und Bronze für das Buch zum 150. Firmen-Jubiläum.

LENNINGEN Die aufwändig veredelten und in zeitgemäßes Design eingebetteten Reproduktionen von Chromolithografien des frühen 19. Jahrhunderts haben die anspruchsvolle Jury des wohl größten Kreativ-Wettbewerbs überzeugt: Der Scheufelen-Wandkalender 2006 erhielt einen silbernen Nagel und einen Sonderpreis für herausragende Gestaltung und Produktion vom renommierten Art Directors Club aus Berlin.

Anzeige

Mit Stolz nahm die Lenninger Papierfabrik Scheufelen die begehrten Auszeichnungen für ihre Druckobjekte entgegen, die sich aus den über 6000 Einreichungsobjekten deutlich hervorgehoben haben. Nach der Goldmedaille im Januar dieses Jahres bei der weltweit größten internationalen Kalenderschau in Stuttgart sowie dem Award des Type Directors Club in New York erhielt der 2006 im 20. Jahr erscheinende traditionsreiche Wandkalender "Nonplusultra" einen silbernen Nagel in der Kategorie "Design". Dass dieser Kalender ein außerordentliches Meisterwerk ist, zeigt auch, dass er bereits in der zweiten Januarwoche schon vergriffen war.

Den Sonderpreis für herausragende Gestaltung und Produktion erhielt die Papierfabrik für die technische Umsetzung im Wandkalender "Nonplusultra", den der ADC zum ersten Mal verlieh, denn der Wandkalender verlangte der Reproduktions- und Druckkunst das Äußerste ab. Der Vierfarboffsetdruck im frequenzmodulierten Raster wurde durch insgesamt 25 Sonderfarben ergänzt, darunter fünf unterschiedlich hoch pigmentierte Goldtöne. Zum Einsatz kamen Siebdruck, Relieflack, Farblos- und Heißfolienprägung, Hochprägung sowie Filigranlaserstanzung als auch matte und glänzende Offsetlacke. Je Blatt wurden bis zu elf Farben und drei Druckveredelungen eingesetzt. "Was hier vorgeführt ist, darf als ein Nonplusultra, als ein schwer erreichbares Vorbild der Druckkunst bezeichnet werden", erklärte Professor Kurt Weidemann. Hier werde gezeigt, was hochwertige Premiumpapiere erst möglich machen.

Das zum Firmenjubiläum im Jahre 2005 publizierte Jubiläumsbuch des Lenninger Familienunternehmens erhielt außerdem den begehrten Kreativ-Preis in Bronze für Typografie. Die vom ADC prämierten Objekte wurden beide von der Hausagentur der Papierfabrik Scheufelen, Strichpunkt, Stuttgart, gestaltet.

st