Infoartikel

Nur wenige Änderungen auf den Hauptstrecken

Die Züge auf der jetzigen Linie RE 10 fahren im Neckartal zwischen Mannheim und Tübingen - allerdings erst vom 12. Juni 2021 an - nicht mehr durchgängig. Damit erhofft sich der Betreiber Abellio mehr Pünktlichkeit. Zwischen Heilbronn und Tübingen heißt die Linie dann RE 12. Ab sofort halten zudem alle Züge der Linie RB 18 wieder in Bempf­lingen. Obendrein fahren die Nachtzüge am Wochenende künftig von Tübingen bis Heilbronn durch, sodass die Fahrgäste nicht mehr umsteigen müssen. Mit den verspätet ausgelieferten Triebwagen soll die stark frequentierte Filstalbahn entlastet werden. Zudem werden an den Endstationen bei weiteren Zügen längere Pufferzeiten zwischen Ankunft und Abfahrt eingeplant, um zu verhindern, dass ein zu spät ankommender Zug seine Verspätung wieder mit auf die Rückfahrt nimmt. Überdies fahren einige Züge, die seither in Geislingen endeten, künftig bis Ulm weiter. Insgesamt gibt es damit mehr Verbindungen.ap


Anzeige