Newsticker

Widerstand gegen Polizeibeamte

Kirchheim. Ein 37-Jähriger wollte sich am Dienstag abend von seinen Eltern mit dem Auto von seiner Wohnung zu einem Schnellrestaurant nach Kirchheim fahren lassen. Im Wangerhaldenweg forderte er seine am Steuer sitzende Mutter auf anzuhalten. Hier kam es dann zu Streitigkeiten zwischen dem Mann und seinen Eltern. Der 37-Jährige schlug mit einem mitgeführten Trommelrevolver, von dem sich erst später herausstellte, dass es sich um eine Schreckschusswaffe handelte, gegen die Frontscheibe des Autos. Anschließend verlagerte sich der Streit auf die Straße. Schließlich setzte sich der offenbar alkoholisierte Mann hinter das Lenkrad und ließ das Auto eine abschüssige Stichstraße herunterrollen.
Über Notruf wurde die Polizei über den Vorfall informiert. Als die Beamten auf den Mann trafen, hatte dieser seine Hände in den Jackentaschen verborgen. Als der Mann plötzlich die Waffe aus der Jackentasche zog und auf die Beamten richtete, setzten diese Pfefferspray ein und überwältigten ihn. Er wurde anschließend in ein Krankenhaus gebracht und ärztlich versorgt. Aufgrund einer richterlichen Anordnung wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Sein Führerschein wurde einbehalten.lp

Anzeige