Lokale Wirtschaft

Positive Nachrichten vom Arbeitsmarkt

Die Zahl der Arbeitslosen sank im Dezember nochmals leicht

Positive Nachrichten vom Arbeitsmarkt in den Landkreisen Esslingen und Göppingen: Die Zahl der Arbeitslosen ist im Dezember nochmals leicht gesunken: 14 459 Menschen waren arbeitslos gemeldet. Das waren 21 Frauen und Männer weniger als im Vormonat und 259 weniger als im Dezember 2013.

Göppingen. „Die stabile wirtschaftliche Lage hatte bis zum Jahresende einen positiven Einfluss auf die Beschäftigungssituation“, betont Wilfried Hüntelmann, Leiter der Göppinger Arbeitsagentur. „Weil es bis Mitte Dezember zudem noch keinen Wintereinbruch gab, war die Zahl der Arbeitslosen auf einem Jahrestief.“

Anzeige

Die Arbeitslosenquote im Agenturbezirk Göppingen, zu dem die Landkreise Göppingen und Esslingen zählen, lag im Dezember weiterhin bei 3,5 Prozent. Im Dezember 2013 betrug sie 3,6 Prozent.

Von allen Arbeitslosen im Agenturbezirk gehörten 8 505 dem Rechtskreis Sozialgesetzbuch II (SGB II) an und wurden von den Mitarbeitern der Jobcenter in den beiden Landkreisen betreut. Das waren 1,2 Prozent weniger als im Vormonat. Verglichen mit Dezember 2013 waren in den beiden Jobcentern 33 Menschen mehr arbeitslos gemeldet.

Beim Jobcenter des Landkreises Esslingen mit den Standorten in Esslingen, Kirchheim, Leinfelden-Echterdingen und Nürtingen sank die Zahl der Arbeitslosen im Vergleich zum Vormonat um 2,1 Prozent und lag nun bei 5 583. Das waren 0,8 Prozent mehr als im Dezember 2013.

Beim Jobcenter des Landkreises Göppingen mit den Standorten Geislingen und Göppingen waren 2 922 Menschen arbeitslos gemeldet. Das waren 0,5 Prozent mehr als im Vormonat und 0,3 Prozent weniger als im Vorjahresmonat.

Im Dezember waren 184 Jugendliche unter 20 Jahren arbeitslos gemeldet. Das waren 2,6 Prozent weniger als vor einem Monat, aber 1,7 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Bei den jungen Menschen unter 25 Jahren waren es 1 197 Arbeitslose; 0,2  Prozent mehr als im Vormonat, aber 1,2 Prozent mehr als im Dezember 2013. Die Zahl der 50-jährigen und älteren Arbeitslosen ist im Vergleich zum November um 0,3 Prozent auf 4 915 Personen gesunken. Das sind 0,8 Prozent mehr als im Dezember 2013.

4 621 Menschen waren im Dezember seit mindestens einem Jahr bei der Agentur für Arbeit und den Jobcentern arbeitslos gemeldet und galten damit als langzeitarbeitslos. Das waren 14 Personen weniger als im Vormonat, aber 183 mehr als im Vorjahresmonat.

Die Zahl der arbeitslosen schwerbehinderten Menschen nahm von November auf Dezember um 2,9 Prozent auf 1 058 Personen zu. Im Vergleich zum Vorjahresmonat waren 63  schwerbehinderte Menschen mehr arbeitslos gemeldet.

Die Arbeitslosenquote lag im Dezember unverändert bei 3,5 Prozent. Im Dezember 2013 betrug sie 3,6 Prozent. Im Landkreis Göppingen lag sie bei 3,8 Prozent und im Landkreis Esslingen bei 3,3 Prozent (Esslingen: 3,5, Kirchheim: 3,4, Leinfelden-Echterdingen: 2,8 und Nürtingen: 3,0).

Der Bestand an gemeldeten Arbeitsstellen ist im Vergleich zum Vormonat rückläufig. Im Dezember waren 7 966 Stellen beim gemeinsamen Arbeitgeber-Service der Agentur für Arbeit und der Jobcenter zur Besetzung gemeldet. Das waren 412 weniger als im Vormonat, aber 1 033 mehr als im Vorjahr.

Die Zahl der neu gemeldeten Arbeitsstellen ist im Dezember ebenfalls gesunken: Insgesamt 2 108 Stellen wurden neu gemeldet. Das waren 552 weniger als im November, aber 155 mehr als im Vorjahresmonat.aa